Klassische Kirschmarmelade

Klassische Kirschmarmelade – wie bei Oma zu Hause. Am besten schmecken mir die ganz klassischen Rezepte! Wenn die Kirschen schön rot sind und saftig süß schmecken, braucht man nicht viel, um eine ausgezeichnete Marmelade selber herzustellen.

Einige der Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links, was bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du darauf klickst und einen Kauf tätigst. Für dich entstehen dadurch KEINE Extrakosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selber zu 100% überzeugt bin und die ich ohnehin schon in meiner Küche nutze.

Klassische Kirschmarmelade

Wichtig zu beachten ist die Qualität der Kirschen. Sie sollten schön reif sein und gut schmecken. Zusätzlich sollten sie keine schlechten Stellen haben – die Kirschen müssen aussortiert werden, sonst schaden sie dem Geschmack der Marmelade oder reduzieren die Haltbarkeit.

Ich finde es besonders schön, wenn die Kirschen aus dem eigenen Garten kommen. Leider haben wir keinen Kirschbaum, aber ich plane einen zu pflanzen. Hast du einen Kirschbaum? Welche Sorte?

Zutaten
Zutaten
Gläser sterilisieren.
Gläser sterilisieren.
Kirschen waschen
Kirschen waschen.
Kirschen entkernen
Kirschen entkernen.
Zitrone auspressen
Zitrone auspressen.
Kirschen in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
Kirschen in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Zucker dazu geben.
Kirschen pürieren
Kirschen pürieren.
Nochmal aufkochen
Nochmal aufkochen.

Methode:

Die Hauptarbeit besteht darin, die Kirschen zu entkernen. Dafür nutze ich folgenden Entkerner. Wenn du große Mengen an Kirschen entkernen musst, ist der folgende Entkerner besser.

Die entkernten Kirschen bringe ich langsam zum Kochen. Dann gebe ich den Zucker dazu, nehme den Topf vom Herd und lasse den Zucker ca. 1 Stunde wirken. Der Zucker zieht den Saft der Kirschen raus. Danach bringe ich alles wieder zum Kochen, püriere einen Teil der Kirschen, gebe Zitrone dazu und führe den Geliertest durch. Wenn die Marmelade geliert, fülle ich die Gläser ab, schließe sie, drehe sie um für 5 Minuten und fertig!

Geliertest durchführen.
Geliertest durchführen.
Heiße Marmelade in vorbereitete Gläser füllen.
Heiße Marmelade in vorbereitete Gläser füllen.

Ich nutze gerne Gelierzucker 2:1. Die meisten Gelierzucker, die man im Lebensmittelladen kaufen kann, enthalten Palmöl. Das Palmöl reduziert die Luftblasen und den Schaum, der entsteht, wenn man die Marmelade aufkocht. Ich finde das völlig unnötig. Der Anbau von Palmöl ist bekanntlich sehr umstritten. Ich versuche, Palmöl zu vermeiden und nutze gerne folgendes Produkt von Biovegan (Unbezahlte Werbung).

Ich nehme in diesem Beitrag kleine Einmachgläser mit ca. 130 ml. Kleine Gläser sind besser, weil man den Inhalt in der Regel schneller isst und so nicht ewig im Kühlschrank stehen hat. Als ich diese Marmelade kochte und fotografierte, waren wir gerade in Italien und ich hatte meine Weckgläser leider nicht dabei! Ich liebe Qualität und empfehle immer Weckgläser. (Unbezahlte Werbung!)

Schließe die Gläser fest zu.
Stelle die Gläser 5 Minuten auf den Kopf.
Mit einer Schleife dekorieren und beschriften.
Mit einer Schleife dekorieren und beschriften.

Du möchtest Kirschen verwerten? Dann bist du bei meinem Rezept ‚Klassische Kirschmarmelade‘ genau richtig! Wenn du noch Kirschen übrig hast, empfehle ich dir, sie einzukochen: Kirschen Einkochen, oder wenn es schneller gehen muss: Kirschen einfrieren.

Das Rezept:

Drucken

Klassische Kirschmarmelade

5 Sterne von 6 Bewertungen
Eine klassische Kirschmarmelade – so wie von Oma.
Gericht Marmelade
Land & Region Österreichisch, Deutsch, Europäisch, International
Keyword Kirschmarmelade rezept, Kirschmarmelade schnell
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 6 Gläser
Autor Estelle Beck

Equipment

Einmachgläser 6 x 150 ml
Entkerner

Zutaten

  • 1 kg Kirschen mit Steinen
  • 400 g Gelierzucker 2:1 ohne Palmöl
  • 1/2 EL Zitronensäure oder Zitronensaft

Anleitungen

  • Gläser ausspülen. Um sie zu sterilisieren, entweder 15 Minuten in heißem Wasser kochen oder 15 Minuten in den Ofen bei 180 Grad stellen.
  • Wasche und entkerne die Kirschen. Entkernt entspricht 1kg Kirschen ungefähr 800 g.
  • Die Zuckermenge ist abhängig von der entsteinten Fruchtmenge – immer etwas um die Hälfte. In diesem Fall sind es 400 g.
  • Gebe einen kleinen Teller in die Tiefkühltruhe für den Geliertest. Gebe die entsteinten Kirschen in einen Topf und bringe sie bei ständigem Rühren langsam zum Kochen. Die Krischen sollten Saft abgeben und ihre Form verlieren.
  • Rühre den Zucker hinein. Lass die Mischung eine Stunde zugedeckt stehen, so entzieht der Zucker den Saft der Kirschen.
  • Erwärme die Kirschen wieder langsam unter ständigem Rühren und bringe sie kurz zum Kochen. Gebe die Zitronensäure bzw. den Saft dazu. Wenn erwünscht, kurz mit dem Pürierstab bearbeiten. Die Mischung sollte 5 Minuten unter ständigem Rühren kochen, um die Marmelade haltbar zu machen.
  • Prüfe, ob die Marmelade geliert, indem du mit einem kleinen Löffel etwas Marmelade auf einen kalten Teller tropfst. Rinnt die Marmelade nicht, ist sie geliert. Wenn doch, muss sie noch etwas weiter gekocht werden. Im Zweifelsfall kannst du noch etwas Zitronensäure untermischen.
  • Fülle die heiße Marmelade vorsichtig in die vorbereiteten Gläser, schließe die Gläser fest zu und stelle sie 5 Minuten auf den Kopf.
  • Beschrifte die Marmelade und lagere sie an einem dunklen und kühlen Ort.

Notizen

Tipp! Wichtig ist, dass die Kirschen keine kaputten oder verschimmelten Stellen aufweisen. Achte darauf, dass das Obst schnell verarbeitet wird und dass die Gläser heiß gespült sind.
Bewertung: Gefällt dir dieses Rezept? Gebe mir bitte eine Bewertung! Einfach auf die ⭐️ Sterne oben im Rezept drücken. 5 Sterne ist die maximum Punktzahl – das heißt du findest das Rezept TOP! Weniger als 5 Sterne? Schreibe mir bitte eine Zeile dazu. Was kann ich verbessern?
Ich danke dir ganz herzlich!
x Estelle

Guten Appetit!

Klassische Kirschmarmelade.

Wenn du diese Klassische Kirschmarmelade gekocht hast, würde ich mich sehr freuen, von dir zu hören. Schreibe mir einen Kommentar und vergebe Sterne auf dem Rezept. Das freut mich erstens sehr und hilft mir, als Blog weiter zu wachsen.

Sehr gerne sehe ich Bilder von deiner Kirschmarmelade – diese kannst du mir schicken oder auf Instagram taggen.

Letzte Beiträge:

Brombeer Spritz
Wieso gibt es eigentlich nicht mehr Brombeerlimonade oder Brombeer Spritz? Nachdem ich …
Brombeersirup
Brombeersirup ist ein einfaches Sirup aus Brombeeren, Zucker und Zitrone. Die Zitrone …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.