Zwetschgen Crumble

Ein Crumble ist immer eine gute Idee! Dieser Zwetschgen Crumble ist genau richtig zum Ende des Sommers. Bei uns wird es abends schon kühler und die Blätter an den Bäumen werden langsam gelb und orange.

Zwetschgen Crumble
Zwetschgen Crumble.

Die letzten Zwetschgen, die ich heute im Garten gesammelt habe, wollen verarbeitet werden. Wenn der Duft von dem frisch gebackenen Zwetschgen Crumble dann durch das Haus weht, kommt eine besinnliche Stimmung auf.

Zutaten
Zutaten.

Methode:

Das Rezept ist schnell gemacht und sehr einfach. Zuerst die Zwetschgen waschen, entkernen und vierten.

Zwetschgen waschen.
Zwetschgen waschen.
Zwetschgen entkernen.
Zwetschgen entkernen.
Früchte vierteln.
Früchte vierteln.
Form einfetten.
Form einfetten.
Zwetschgen mit Zucker und Vanillezucker vermischen.
Zucker und Vanillezucker auf die Zwetschgen geben.

Mit Zucker und Vanillezucker vermischen und in eine Kastenform geben. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Zucker und Früchte Vermischen.
Zucker und Früchte Vermischen.

In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem übrigen Zucker vermischen und die kalte Butter stückchenweise dazugeben. Mit den Händen oder Knethaken alles kurz zu Crumbles verarbeiten – hierbei dürfen auch gerne größere Stücke dabei sein.

Mische Mehl und Zucker zusammen in einer Schüssel.
Mische Mehl und Zucker zusammen in einer Schüssel.
Schneide kleine Stückchen von der kalten Butter in die Mehlmischung.
Schneide kleine Stückchen von der kalten Butter in die Mehlmischung.
Verteile die Crumblemischung auf den Zwetschgen.

Den Crumble über die Zwetschken streuen und bei 200 Grad für 40 Minuten backen. Die Streusel sollten etwas Farbe bekommen – du kannst den Crumble also einige Minuten länger im Backofen lassen. Ein Crumble mit etwas Farbe sieht einfach viel appetitlicher aus als ein blasser Crumble! Der Crumble schmeckt am besten frisch aus dem Ofen  und ich serviere ihn sehr gerne mit einer Kugel Vanille Eis. Hmmmmm…

Zwetschgen Crumble
Zwetschgen Crumble.

Crumble:

Ein Crumble ist eine typisch English/Amerikanische Nachspeise. Es handelt sich um mit Streuseln überbackenem Obst. In diesem Wiki link kannst du mehr dazu lesen.Inzwischen habe ich schon einige Crumble Rezepte auf meinem Blog gepostet. Rhabarber CrumbleKirsch Crumble, Schneller Apple Crumble und jetzt diesen leckeren Zwetschgen Crumble.

Du kannst übrigens die Früchte für deinen Lieblings Crumble ohne weiteres einfrieren. Mein absoluter Lieblings Crumble ist der Rhabarber Crumble. Um die Rhabarberzeit etwas zu strecken, bereite ich den Rhabarber entsprechend vor, schneide ihn klein und friere ihn portionsweise ein. So kann ich jederzeit meinen Lieblings Crumble essen.

Das Rezept:

Zwetschgen Crumble
Drucken

Zwetschgen Crumble

Gericht Nachspeise Süßspeise

Equipment

  • Kastenform circa 22 x 12 cm

Zutaten

  • 500 g Zwetschgen
  • 60 g Zucker
  • 8 g Vanillezucker
  • 140 g Mehl
  • 100 g Butter kalt
  • 50 g Zucker

Anleitungen

  • Erwärme den Backofen auf 200° Umluft.
  • Wasche die Zwetschgen und entferne die Kerne. Viertel das Fleisch.
  • Fette die Form mit etwas Butter ein. Gebe die Zwetschgen dazu.
  • Mische 60 g Zucker und Vanille Zucker darunter. Stelle die Form zur Seite.
  • Mische Mehl und 50 g Zucker zusammen in einer Schüssel. Schneide kleine Stückchen von der kalten Butter in die Mehlmischung.
  • Verarbeite die Zutaten zu Streuseln. Lasse auch gröbere Teigstücke zu – diese schmecken gut und geben optisch was her.
  • Verteile die Crumblemischung auf den Zwetschgen.
  • Bei 200 Grad 40 Minuten backen.
  • Sofort servieren – warm schmeckt der Crumble am besten!

Guten Appetit!

Zwetschgen Crumble
Zwetschgen Crumble.

Letzte Beiträge:

Quittengelee
Quittengelee symbolisiert für mich den Herbst. Ich liebe diese wunderschöne Frucht – …
Apfelsaft haltbar machen
Nun, was tun mit so vielen Äpfeln? Apfelsaft pressen und haltbar machen! …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.