Göttlicher Rhabarber Crumble

Der göttliche Rhabarber Crumble wird seinem Namen zu 100% gerecht. Der wunderbare Geschmack hängt mit dem süßen Crumble und dem säuerlichen Rhabarber zusammen. 

Wenn du nur ein Rezept von diesem ganzen Blog probierst, dann sollte es dieses sein. Ich bin jedesmal selber überrascht, wie unglaublich gut dieser göttlicher Rhabarber Crumble schmeckt! Zudem bekomme ich regelmäßig von Lesern zu hören, wie gut er gelungen ist und dass er schon öfter gebacken wurde. 

Göttlicher Rhabarber Crumble.

Das Rezept ist schnell gemacht und kinderleicht. Den Rhabarber in mundgerechte Stücke schneiden und mit Zucker, Vanillezucker und Stärke vermischen und in eine Kastenform geben. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem übrigen Zucker vermischen und die kalte Butter stückchenweise dazugeben. Mit den Händen oder Knethaken alles kurz zu Crumble verarbeiten – hierbei dürfen auch gerne größere Stücke dabei sein. Den Crumble über den Rhabarber streuen und bei 200 Grad für 40 Minuten backen.

Rhabarber Crumble: Alle Zutaten auf einem Blick.
Rhabarber Crumble: Alle Zutaten auf einem Blick.

Bei uns ist der Crumble so beliebt, dass ich sogar zur Rhabarberzeit portionsweise  in Stücke geschnittenen Rhabarber einfriere, um regelmäßig das Jahr über Crumble essen zu können. Das wissen unsere Gäste und fragen tatsächlich immer wieder danach! Das schöne ist, dass du den Rhabarber auch gefroren so verarbeiten kannst, als wäre er frisch. Das heißt, du musst ihn nicht vorher auftauen.

Gebe den geschnittenen Rhabarber in eine Form.
Gebe den geschnittenen Rhabarber in eine Form.

Der Crumble wird direkt aus dem Ofen heiß mit Vanille- oder Joghurteis als Dessert serviert. Sollte etwas übrig bleiben, was ziemlich unwahrscheinlich ist, kannst du den restlichen Crumble im Kühlschrank aufbewahren und einfach vor dem Essen wieder erwärmen. 

Zucker und Vanillezucker unter Rhabarberstückchen mischen.
Zucker und Vanillezucker untermischen.
Crumble gleichmäßig auf Rhabarber verteilen.
Crumble gleichmäßig verteilen.

Der göttliche Rhabarber Crumble ist in meinem ersten Blogjahr auf Platz 3 von 10 der beliebtesten Rezepte von GutBeck.com gekommen. Du siehst also, ich übertreibe nicht. Ich hoffe wirklich sehr, dass du dieses Rezept probierst – es lohnt sich!

Ich würde mich natürlich über eine Rezension oder Sternebewertung zu diesem Rezept freuen! 

Das Rezept:

Drucken

Göttlicher Rhabarber Crumble

Gericht Nachspeise
Land & Region Europäisch
Keyword Rhabarber
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Kastenform circa 22 x 12 cm

Zutaten

  • 500 g Rhabarber
  • 80 g Zucker
  • 8 g Vanillezucker
  • 2 TL Speisestärke wenn du einen sehr saftigen Crumble möchtest, lasse diesen Teil weg
  • 140 g Mehl
  • 100 g Butter kalt
  • 50 g Zucker

Anleitungen

  • Erwärme den Backofen auf 200° Umluft.
  • Entferne die Blätter vom Rhabarber, wasche die Stiele und schneide diese in 3 – 4 cm Stücke.
  • Fette die Form mit etwas Butter ein. Gebe den geschnittenen Rhabarber dazu.
  • Mische 80 g Zucker, Vanille Zucker und gegebenenfalls die Stärke unter den Rhabarber. Stelle die Form zur Seite.
  • Mische Mehl und 50 g Zucker zusammen in eine Schüssel. Schneide kleine Stückchen von der kalten Butter in die Mehlmischung.
  • Verarbeite die Zutaten zu Streuseln. Lasse auch gröbere Teigstücke zu – diese Schmecken gut und geben optisch was her.
  • Verteile die Crumblemischung auf den Rhabarber.
  • Bei 200 Grad 40 Minuten backen.
  • Sofort servieren – warm schmeckt der Crumble am besten!

Guten Appetit!

Göttlicher Rhabarber Crumble.
Göttlicher Rhabarber Crumble

Letzte Beiträge:

Quittengelee
Quittengelee symbolisiert für mich den Herbst. Ich liebe diese wunderschöne Frucht – …
Apfelsaft haltbar machen
Nun, was tun mit so vielen Äpfeln? Apfelsaft pressen und haltbar machen! …
Göttlicher Rhabarber Crumble
Göttlicher Rhabarber Crumble

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Super lecker! Tolles Rezept, mit dem wir unsere nächsten Gäste beglücken werden!

    1. Estelle Beck sagt:

      Danke das freut mich sehr zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.