Der berühmte Münsterländer Spargel

Gerne gemachte Werbung für MÜNSTERLAND. DAS GUTE LEBEN.

Schon lange vor meinem Umzug ins Münsterland hatte ich mehrmals von dem berühmten Münsterländer Spargel gehört. Damals wohnte und studierte ich in Prag und hatte eine meiner besten Freundinnen gerade kennengelernt. Sie ist gebürtige Münsterländerin und ist jedes Jahr speziell zur Spargelzeit zu ihrem Elternhaus in Enniger gereist, um Unmengen an Spargel zu genießen. Ich erinnere mich genau, wie sie schon vor der Reise von dem Spargel schwärmte. Als sie wieder in Prag war und mich dann zum Spargelessen einlud, wurde mir eines klar: Der Spargel aus dem Münsterland ist wirklich etwas Besonderes. 

Der berühmte Münsterländer Spargel.

Wie das Leben so spielt, zog ich unverhofft ein paar Jahre später nach Billerbeck ins Münsterland. Tja.. und jetzt kann ich zur Spargelsaison so viel und so oft den Münsterländer Spargel essen wie ich möchte. 🙂

Als mich MÜNSTERLAND. DAS GUTE LEBEN. ansprach um einen Beitrag über den lokalen Spargel zu schreiben, musste ich nicht lange überlegen.

Spaß beim Spargelstechen

Um Spargel etwas besser kennen zu lernen, beschloss ich, einen Spargelhof zu besuchen. Der Spargelhof Bäcker war so freundlich, mir seinen Hof, Betrieb und sehr schönen Hofladen zu zeigen – ein Hofladen wie man sich ihn im Bilderbuch vorstellt. Wer mich kennt, weiß, dass ich dann auch richtig eingekauft habe! Es gab nicht nur leckeren Spargel sondern auch Erdbeeren vom Hof und eine ganze Menge andere ansprechende regionale Produkte im Angebot. Zum Glück hat der Hofladen nicht nur zur Spargelsaison offen!

Hofladen von Spargelhof Bäcker.
Ein Hofladen wie man ihn sich im Bilderbuch vorstellt.

Auf dem Feld durfte ich Spargel selber stechen – nicht so einfach wie man denkt! Eine interessante Erfahrung! Und ich habe jetzt eine viel bessere Vorstellung von Spargel und wie er vom Feld auf meinen Teller kommt. Um euch einen kleinen Einblick zu geben, habe ich Fotos von diesem lehrreichen Tag gemacht. 

Spargelwurzeln.

Der Spargel wird als Wurzel in langen Reihen angebaut. Die Wurzel sieht sehr merkwürdig aus und braucht zwei Jahre bis sie die ersten stechbaren Spargel produziert.

Der mit Folie zugedeckte Spargel erinnert mich an Reihen von warmen Bettchen – und das ist auch der Sinn! Die schwarze Folie bringt den Spargel dazu, schneller zu reifen. Die weiße macht genau das Gegenteil. So kann der Spargelbauer seine Ernte etwas regulieren und verhindern, dass der ganze Spargel auf einmal erntereif ist. Besonders angenehm fand ich, dass diese Folie 10 Jahre und sogar länger verwendet werden kann.

Reihen von Spargel auf dem Feld.
Mit schwarzer Folie bedeckter Spargel.

Das Stechen

Erntehelfer aus vielen Ländern kommen, um den Spargel zu stechen. Die Arbeit ist sehr anstrengend – vor allem müssen die Erntehelfer bei jedem Wetter frühmorgens raus, um Tonnen von Spargel zu stechen. Corona hat, wie bekannt, die Ernte in 2020 erschwert. Daher freue ich mich, mit meinem Beitrag dieses Jahr etwas zur Hilfe beizutragen.

Zum Spargelstechen gräbt man um den Spargel herum, führt den Spargelstecher tief an dem Spargel entlang und sticht mit einer Hebelbewegung zu. Ein bisschen wie wenn man mit einem langen Schuhlöffel die Schuhe anzieht!

Spargel mit Spargelstecher.

Ich musste das Stechen ein paar mal probieren – am Ende hat es geklappt. Dieser eine Spargel hat auch besonders gut geschmeckt 😉

Dieser eine Spargel hat auch besonders gut geschmeckt 😉
Erfolg!

Fertig für den Verkauf

Nun wird der Spargel am Hof grob gereinigt und kommt danach in einer Art Spargelwaschanlage – ein Fließband, wo er mit der Hilfe von Mitarbeitern und Maschinen pingelig gereinigt, gekürzt und sortiert wird. Jetzt ist er fertig für den Verkauf!

Bereit für die Waschanlage.
Waschen, sortieren und kürzen.

Für die Gastronomie wird der Spargel in einer riesigen Schälmaschine geschält. Die Reste sowie Enden werden den Gastronomen auch verkauft für Suppen. Das ist ein nachhaltiger Weg, um die Reste gut zu verwerten. Eine Suppe aus Spargelschalen kannst du auch sehr einfach selber kochen. Hier mein Rezept: Spargelschalen Suppe.

Das würde sehr viel Suppe ergeben!

Frischen Spargel von heute Morgen? Das gibt es nicht. Der Prozess vom Stechen bis zum verkaufbarem Zustand dauert mehr als nur ein paar Stunden. Den frischesten Spargel bekommst du im Hofladen vom Spargelbauern in deiner Nähe oder von kleinen Ständen – in und um die Stadt. Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich dir dazu raten, den Spargel dort zu kaufen.

Lokal und regional

Für mich ist der erste Spargel im Supermarkt ungefähr so aufregend wie die erste Tulpe im Frühling. Ich muss zugeben, dass ich selber fast in Versuchung komme, den Spargel schon im März zu kaufen – widerstehe dem aber dann doch! Ich persönlich mache mir viele Gedanken über die Umwelt, den Klimawandel und ähnliche Themen. Manchmal macht sich in mir ein hoffnungsloses Gefühl breit und ich weiß nicht mehr weiter. In dem Moment denke ich immer daran, dass Veränderung im Kleinen beginnt. Reparieren statt entsorgen und regional kaufen statt Importiertes. Ist das immer machbar? Nein, aber beim berühmten Spargel hier aus dem Münsterland schon. 🙂

Violetter Spargel auf dem Feld.

In Zeiten von Corona und dem Klimawandel ist es noch wichtiger denn je, lokale Unternehmen zu unterstützen. Ein Päckchen deutscher Spargel, den ich in einem Hofladen oder Stand in meiner Region kaufe, hat einen viel kleineren Co2-Fußabdruck als der aus Spanien oder Italien. Umso schöner ist es, wenn ihr die Bauern vor Ort unterstützt und eine der vielen lokalen Möglichkeiten nutzt um Spargel während der Spargelsaison zu kaufen. z.B. beim nächsten Hofladen, Stand, auf regionalen Wochenmärkten oder SB-Automaten von lokalen Landwirtinnen und Landwirten. Manche Supermärkte verkaufen auch regionalen Spargel – einfach genau hinsehen!

Im Münsterland gibt es übrigens ein kleines Zeichen, das euch beim Ausschauhalten nach regionalen Produkten helfen kann: Das Münsterland-Siegel. Dieses zeichnet Lebensmittel aus, die nachweislich hier angebaut, geerntet, erzeugt oder veredelt werden. Auch der Spargelhof Bäcker ist Mitglied im Münsterland-Siegel.

Der berühmte Münsterländer Spargel.
Der berühmte Münsterländer Spargel.

Nach meinem Besuch auf dem Spargelhof weiß ich jetzt, was für ein Aufwand ein Spargelbauer betreiben muss, um uns den frischen Spargel zu liefern, den wir alle so lieben. Danke dafür!

Schnelle Spargel Tartes

Nach meinem schönen Tag auf dem Spargelhof habe ich ein Rezept für euch entwickelt – schnell und einfach, auch für ein Picknick geeignet. Hier das Rezept: Schnelle Spargel Tartes

Schnelle Spargel Tartes
Schnelle Spargel Tartes
Der Berühmte Münsterländer Spargel
Der Berühmte Münsterländer Spargel

Weitere Spargelrezepte:

Letzte Beiträge:

Klassischer Spargelsalat
Wenn das Wetter endlich wärmer wird und die Spargelsaison voranschreitet, habe ich …
Erdbeer Rhabarber Galette
Diese fruchtige Süßspeise, perfekt als Dessert an einem warmen Sommerabend oder als …
5 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Paula Pumpernickel
1 Monat zuvor

Liebe Estelle, was für ein toller Beitrag! Und die Bilder machen sofort Lust auf Spargel 🙂 Danke, dass unsere Paula Pumpernickel dich bei diesem Ausflug begleiten durfte. Liebe Grüße vom Team des Münsterland-Siegel