Walnussmilch selber herstellen

Walnussmilch kannst du relativ einfach und schnell selber herstellen. Das Rezept gilt für alle Nusssorten – du kannst also auch Mandelmilch oder Haselnussmilch selber herstellen. Nussmilch ist eine gute Alternative zu Kuhmilch, da sie umweltfreundlich, für viele verträglicher und vegan ist.

Walnussmilch
Walnussmilch

Um eine schmackhafte und hochwertige Walnussmilch herzustellen, ist die Qualität und Frische der Nüsse entscheidend. Bio ist am besten. Wenn du das Glück hast, so wie ich, Walnussbäume im Garten zu haben, ist es um so besser! Wenn nicht, kannst du überlegen, ob du vielleicht bei dir zuhause oder bei Freunden einen Nussbaum pflanzen kannst. Das macht großen Spaß und die Natur wird dir dafür dankbar sein.

Walnüsse über Nacht in Wasser einlegen.
Walnüsse über Nacht in Wasser einlegen.
Die Nüsse unter kaltem Wasser abspühlen.
Die Nüsse unter kaltem Wasser abspülen.
Mandeln, Wasser und Zucker geben und auf höchster Stufe pürieren.
Mandeln, Wasser und Zucker geben und auf höchster Stufe pürieren.

Methode:

Walnussmilch herzustellen ist nicht schwer. Die Nüsse musst du mindestens 6 Stunden einweichen – am besten gleich über Nacht. Dann die Nüsse mit kaltem Wasser abspülen und in der Küchenmaschine pürieren, Wasser und ein Süßungsmittel (Zucker oder Honig) hinzufügen. Du kannst je nach Geschmack Vanille dazu geben. Ich finde aber den Walnussgeschmack, so wie er ist, einfach besser. Nach dem Pürieren müssen die Nussreste in einem Mulltuch herausgefiltert werden. Sie eigenen sich gut für den sofortigen Verbrauch – z. B. ins Müsli. Wenn du sie haltbar machen möchtest, müssen sie im Ofen getrocknet werden.

Das Mulltuch doppelt falten.
Das Mulltuch doppelt falten.
Das Sieb über eine Schüssel halten.
Das Sieb über eine Schüssel halten.
Die Walnussmilch nach und nach in das Tuch gießen.
Die Walnussmilch nach und nach in das Tuch gießen.

Die Walnussmilch ist jetzt fertig für den sofortigen Gebrauch. Sie hält sich ungefähr 2 – 3 Tage im Kühlschrank. Um die Haltbarkeit um weitere 2 Tage zu verlängern, koche ich sie jedoch gerne ein paar Minuten ab. Ich koche auch die Flasche ab, in der ich die Milch aufbewahren werde. Nach der ganzen Arbeit – inklusive schälen, möchte ich nicht, dass die Nussmilch schlecht wird.

Mit einem Löffel rühren.
Mit einem Löffel rühren.
Die Walnussmilch kräftig ausdrücken.
Die Walnussmilch kräftig ausdrücken.
Die Nussreste können sofort in einem Müsli verarbeitet werden.
Die Nussreste können sofort in einem Müsli verarbeitet werden.

Ich habe zwei verschiedene Sorten Walnussmilch hergestellt. Die eine besteht aus rohen Nüssen, die andere aus gerösteten Nüssen. Der Unterschied ist schon zu schmecken, ist aber nicht sehr groß. Geröstete Walnussmilch schmeckt mir etwas besser.

Nussreste im Backofen unter niedriger Hitze getrocknet werden.
Nussreste im Backofen unter niedriger Hitze trocknen..
Die Walnussmilch ein Paar Minuten kochen und in eine abgekochte Flasche füllen.
Die Walnussmilch ein paar Minuten kochen und in eine abgekochte Flasche füllen.

Walnüsse sind gesund

Walnüsse sind ziemlich kalorienreich durch ihren hohen Fettgehalt. Allerdings sind es gesunde Fette, also ungesättigten Fettsäuren. Ein moderater Genuss von Nüssen soll Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und die Cholesterinwerte günstig beeinflussen. Walnüsse enthalten besonders hohe Mengen an Alpha-Linolsäure – diese Säure senkt den Blutdruck und schützt das Herz. Walnüsse enthalten zudem alle essentiellen Fettsäuren, die der Körper braucht. Eine ziemlich unterschätzte Nuss!

Walnüsse aus dem eigenen Garten.
Walnüsse aus dem eigenen Garten.

Das Rezept:

Walnussmilch
Drucken

Walnussmilch

Gericht Getränke
Land & Region International
Keyword Nussmilch, Vegan
Vorbereitungszeit 6 Stunden
Portionen 1 Liter

Equipment

  • Mulltuch
  • Küchenmaschine

Zutaten

  • 200 g Walnüsse oder andere Nüsse
  • 1 l Wasser
  • 2 EL Zucker oder Honig

Anleitungen

  • Walnüsse in eine Schüssel geben und 6 Stunden oder über Nacht in Wasser einweichen. Die Nüsse sollten komplett bedeckt sein.
  • Wasser abgießen und die Nüsse unter kaltem Wasser abspülen.
  • Mandeln, 1 L Wasser und Zucker in die Küchenmaschine geben und auf höchster Stufe midestens 2 – 3 Minuten pürieren.
  • Das Mulltuch doppelt falten und in ein Sieb legen. Das Sieb über eine Schüssel halten.
  • Die Walnussmilch nach und nach in das Tuch gießen. Mit einem Löffel rühren und wenn kaum Flüssigkiet übrich ist, das Tuch kräftig ausdrücken.
  • Die Walnussmilch ein paar Minuten kochen und in eine abgekochte Flasche füllen.
  • Die Milch hält sich 3 – 4 Tage im Kühlschrank.
  • Die Nussreste können sofort in einem Müsli verarbeitet werden oder im Backofen unter niedriger Hitze getrocknet werden.

Guten Appetit!

Walnussrezepte:

Letzte Beiträge:

Walnussbrot
Dieses Rezept für Walnussbrot ist mein absolutes Lieblings Rezept – ich backe …
Rote Bete Kokos Suppe
Diese leckere Suppe enthält jede Menge an Rote Bete, Orangensaft, Kokosmilch und …

Um mehr über Nussmilch zu erfahren, kann ich diesen Wiki Artikel empfehlen.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Wilfried
Wilfried
16 Tage zuvor

5 stars
Morgens in meinem Müsli gefällt mir die Walnussmilch besonders gut! Hätte ich nicht erwartet 👍 Ist jetzt meine neue Lieblingskombination!