Tomaten trocknen und einlegen

Wenn es Tomaten im Überfluss zu kaufen gibt oder ihr viele im Garten habt, macht es Sinn, sie für den Winter einzulagern. Die Tomaten zu trocknen ist eine einfache Möglichkeit, das ganze Jahr sommerreife Tomaten zu genießen.

In diesem Beitrag beschreibe ich wie du Getrocknete Tomaten selber machen kannst und diese dann auch in Öl einlegen kannst.

Einige der Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links, was bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du darauf klickst und einen Kauf tätigstFür dich entstehen dadurch KEINE extra kosten. Ich empfehle nur Produkte von denen ich selber zu 100% überzeugt bin und die ich ohnehin schon in meiner Küche nutze.

Getrocknete Tomaten.
Tomaten – frisch getrocknet.

Wie koche ich mit getrockneten Tomaten?

Ich genieße die getrockneten Tomaten in Salaten, Saucen oder Suppen. Manchmal auch einfach so. Ich finde sie verleihen jedem Gericht eine mediterrane Note. Die Tomaten müssen allerdings wieder etwas aufgeweicht werden:

Getrocknete Tomaten einweichen: Einfach 10 – 20 Minuten in sehr heißes Wasser legen. So werden sie schön weich. Du kannst sie auch über Nacht in kaltes Wasser legen.

Ich Koche sehr gerne das Rezept: Pesto mit getrockneten Tomaten. Hierfür nehme ich die in Öl eingelegten Tomaten von diesem Rezept. Du kannst aber auch getrocknete oder sogar halb getrocknete Tomaten nehmen. Einfach mit heißem Wasser aufschütten und als Zutat im Pesto nutzen. Dieses Rezept ist soooooo gut! 😊

Pesto mit getrockneten Tomaten
Pesto mit getrockneten Tomaten
Getrockneten Tomaten einlegen.
Eingelegte Tomaten.

Wie lager ich getrocknete Tomaten?

Die Tomaten können im Kühlschrank, oder im Gefrierschrank in einem luftdichten Gefäß Monate lang aufbewahrt werden. Wichtig ist dabei, dass die Tomaten auch wirklich trocken sind, sonst beginnen sie zu schimmeln. Noch besser ist es die Tomaten in Öl einzulegen. So sind sie schon weich wenn du sie zum Kochen nutzen möchtest oder gleich essen möchtest.

Tomaten aus dem Garten
Tomaten aus dem Garten

Wie trockne ich Tomaten am besten?

  1. Luftgetrocknet: Tomaten wurden historisch an der Luft in der Sonne getrocknet. Allerdings ist dieses Vorgehen eher in mediterranen Ländern üblich. Bei uns in Deutschland ist das Klima nicht warm genug, um Tomaten ausreichend mit dem Trocknen zu konservieren. 
  2. Im Backofen: Diese Methode funktioniert sehr gut, braucht aber etwas Zeit und relativ viel Strom. Die Tomaten müssen ihrer Größe  nach 5 – 7 Stunden bei 90 – 100 Grad getrocknet werden. Höhere Temperaturen sind für den Vitamingehalt der Tomaten nicht optimal, aber verringern die Trockenzeit.
  3. Mit dem Dörrgerät: Die Tomaten können mit einem solchen Gerät bei 70 Grad für 10 – 12 Stunden getrocknet werden. Das Dörrgerät spart Strom und schont Vitamine. Allerdings ist es nicht ratsam, ein solches Gerät zu kaufen, um nur einmal pro Jahr Tomaten zu trocknen. Hier ist das Trocknen im Backofen eine bessere Alternative. 
Zutaten zum trocknen: Tomaten und Salz
Zutaten zum trocknen: Tomaten und Salz
Tomaten reinigen.
Tomaten reinigen.
Tomaten  aufschneiden.
Tomaten aufschneiden.
Tomaten salzen.
Salzen.
Getrocknete Tomaten.
Getrocknete Tomaten.

Getrocknete Tomaten in Öl einlegen

Nach dem Trocknen kann man die Tomaten in Öl einlegen und mit Kräutern und Gewürzen verfeinern. So werden sie noch länger haltbar und schmecken saftiger. Das Glas mit den eingelegten Tomaten sieht schön aus und macht sich gut als Geschenk!

Knoblauchzehe in Scheiben schneiden.
Tomaten mit Kräutern und Knoblauchscheiben in ein Schraubglas schichten.
Tomaten mit Kräutern und Knoblauchscheiben in ein Schraubglas schichten. 

Das Rezept:

Tomaten trocknen und einlegen
Drucken

Tomaten trocknen und einlegen

4.88 Sterne von 8 Bewertungen
Tomaten selber trocknen und in Öl einlegen
Gericht Beilage
Land & Region Mediterran
Keyword Tomaten selber trocknen, Tomaten trocknen, Tomaten trocknen und einlegen, Vegan, Vegetarisch
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 7 Stunden
Portionen 1 Portion
Kalorien 898kcal
Autor Estelle Beck

Equipment

Dörrgerät oder Backofen
Dörrgerät
Gläser

Zutaten

  • 500 g Tomaten
  • Olivenöl
  • Kräuter Rosmarin, Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz

Anleitungen

  • Tomaten waschen und mit einem sauberen Küchentuch trocknen.
  • Tomaten in zwei Hälften aufschneiden. Größre Tomaten vierteln oder achteln. Bei großen Tomaten den Strunk entfernen.
  • Die Tomaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen, so dass sie sich nicht berühren. Tomaten salzen. Bei einem Dörrgerät die Tomaten direkt auf dem Gitter verteilen.
  • Den Ofen auf 90 Grad Umluft stellen und die Tomaten 5 – 6 Stunden trocknen.
    Das Dörrgerät auf 70 Grad stellen und die Tomaten bis zu 10 Stunden trocknen.
  • Die angegebenen Zeiten sind als Orientierung gedacht. Um Tomaten getrocknet aufzubewahren, sollten sie so trocken sein wie Kartoffelchips. Wenn du die Tomaten direkt in ein Gericht verarbeiten willst, sollten sie nicht so trocken sein.
  • Die getrockneten Tomaten mit Kräutern und Knoblauchscheiben in ein Schraubglas schichten. Das Glas mit Olivenöl bis zum Rand füllen und fest zuschrauben. Die Tomaten sollten mindestens 1 Woche im Öl liegen, um die Aromen der Kräuter aufnehmen zu können.

Notizen

Tipp! Wichtig ist, dass die Tomaten keine kaputten Stellen aufweisen. Achte darauf, dass die Tomaten schnell verarbeitet wird und dass die Gläser heiß ausgespült ist.
Bewertung: Gefällt dir dieses Rezept? Gebe mir bitte eine Bewertung! Einfach auf die  Sterne oben im Rezept drücken. 5 Sterne ist die maximale Punktzahl – das heißt, du findest das Rezept TOP! Weniger als 5 Sterne? Schreibe mir bitte eine Zeile dazu. Was kann ich verbessern?
Ich danke dir ganz herzlich!
x Estelle 🍅

Nutrition

Serving: 50g | Calories: 898kcal | Carbohydrates: 19g | Protein: 4g | Fat: 92g | Saturated Fat: 13g | Polyunsaturated Fat: 10g | Monounsaturated Fat: 67g | Sodium: 27mg | Potassium: 1186mg | Fiber: 6g | Sugar: 13g | Vitamin A: 4165IU | Vitamin C: 69mg | Calcium: 51mg | Iron: 2mg

Guten Appetit!

Tomaten trocknen und einlegen.
Tomaten trocknen und einlegen.
SOCIAL

Hast du Pinterest? Gerne kannst du meine Bilder auf deiner Pinnwand merken. Besuche einfach mein Profil und folge GutBeck gerne um die neusten Inspirationen zu bekommen.

Wenn du dieses Rezept ‚Tomaten trocknen und einlegen‘ ausprobiert hast, würde ich mich sehr freuen, von dir zu hören. Schreibe mir einen Kommentar und vergebe Sterne auf dem Rezept. Das hilft mir als Blog weiter zu wachsen.

Sehr gerne sehe ich Bilder von deinem getrockneten Tomaten – diese kannst du mir per Email schicken oder auf Instagram taggen. Ich freue mich von dir zu hören!

Letzte Beiträge:

Mispeln Essen
Mispeln kann man essen! Wer ein bisschen mehr über das Mispel Obst …
Orangen mit Nelken
Diese überaus einfache Anleitung, um Orangen mit Nelken zu spicken, füllt dein …

Basilikumblätter haltbar machen und im Winter genießen, mit diesem Rezept: Basilikum Pesto

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Daggi sagt:

    Liebe Estelle, danke für die tolle Idee. Ich werde das auf jeden Fall testen.
    Viele Grüße
    Daggi

    1. Estelle Beck sagt:

      Hi Daggi, Danke das freut mich sehr! Sag mir bescheid wie du das Rezept findest. Liebe Grüße 🙂

  2. Edith Kriwan sagt:

    5 stars
    Hallo liebe Estelle! Habe im Internet nach getrockneten Tomaten gesucht und bin dabei auf deine Seite gestoßen. Nun meine Frage! Ich habe auf einigen Seiten gelesen dass Kräuter mit den Tomaten gleichzeitig in den Dörrautomat sollten und Knoblauch sollte getrocknet oder blanchiert werden sonst verdirbt das eingelegte getrocknete Gemüse schneller. Wie sind diesbezüglich deine Erfahrungen? Wie lange sind die Tomaten wenn ich sie nach dem hier angegebenen Rezept einlege, haltbar? LG, Edith

    1. Estelle Beck sagt:

      Liebe Edith,
      danke für deine Frage. Erfahrungsgemäß ist es wichtig, dass das Öl die anderen Zutaten (Tomaten, Kräuter usw.) völlig bedeckt. Wenn keine Luft daran kommt, halten diese sehr lange. Ich habe mit meinem Rezept die Erfahrung, dass die Tomaten nach einem Jahr immer noch gut sind. Ein geöffnetes Glas sollte im Kühlschrank gelagert werden und binnen einer Woche gegessen werden.
      Wenn du eine noch längere Haltbarkeit gewähren möchtest, ist es sicherlich nicht verkehrt die Kräuter und den Knoblauch vorher ebenfalls in den Dörrautomat zu trocknen.
      Ich hoffe, dass dir das hilft!
      Viel Erfolg und ganz liebe Grüße,
      Estelle

  3. 5 stars
    Gute Verwertungsmöglichkeit bei der heurigen Tomatenschwemme. Habe die Kräuter und den Knoblauch hiezu gleichzeitig mit den Tomaten im Dörrapparat getrocknet. Ich denke, das die Haltbarkeit so besser ist, als mit den frischen Kräutern. Da ich Olivenöl nicht mag, habe ich Rapsöl genommen.

    1. Estelle Beck sagt:

      Hallo Waltraud! Wie schön 🤩 Das freut mich sehr ❤️ Ja die Kräuter vorher zu trocknen kann nicht schaden 👌
      Rapsöl ist super und ebenfalls sehr gesund. Das Öl kann man später für Salate usw nutzen. Es ist dann ein Tomaten – Kräuter – Knoblauch Öl!

      Liebe Grüße, dank für dein Kommentar.
      ❤️Estelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.