Birnenkonfitüre

Birnenkonfitüre, Birnenmarmelade oder auch als Birnenaufstrich bekannt. Birnen passen gut zu süßen wie auch herzhaften Speisen. Diese Birnenkonfitüre ist in jeder Hinsicht einfach fantastisch! Auf einer Scheibe frisch gebackenem Brot mit etwas Butter ist der Birnengeschmack besonders intensiv. Er erinnert an den Geschmack des Spätsommers, besonders an kalten Wintertagen.

Einige der Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links, was bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du darauf klickst und einen Kauf tätigstFür dich entstehen dadurch KEINE Extrakosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selber zu 100% überzeugt bin und die ich ohnehin schon in meiner Küche nutze.

Birnenkonfitüre
Birnenkonfitüre.

Mein Mann liebt es, etwas Birnenkonfitüre unter die Haferflocken zu mischen und mit Obst und Schockostücken zu verfeinern.

Alle Zutaten auf einem Blick.
Alle Zutaten auf einem Blick.

Zu einer Käseplatte passen Obst und ganz besonders Weintrauben sehr gut. Klassisch ist die Kombination von Birne und Blauschimmelkäse. Ich finde meinen Birnenkonfitüre sehr lecker zu Käse. Er ist lange haltbar und jederzeit da, um eine Käseplatte auf kulinarische Weise zu verfeinern…

Birnen putzen.
Birnen putzen.
Birnen schneiden.

Das Rezept ist sehr einfach und ich wollte es erst gar nicht bloggen. Aber nach unserer Obsternte überraschte ich unsere Freunde mit der Birnenkonfitüre und sie waren begeistert. Also entschloß ich mich, das Rezept zu teilen. Hier ist es also!

Zitronensaft pressen.
Zitronensaft pressen.
Die Zitronensäure sofort unter den ersten Saft mischen.
Saft und Gelierzucker unter ständigem Rühren aufkochen.
Saft und Gelierzucker unter ständigem rühren aufkochen.
Gelierprobe durchführen.
Gelierprobe durchführen.

Wenige Zutaten:

Für die Birnenkonfitüre brauchst du nur 2 – 3 Zutaten und einen Entsafter. Du hast keinen Entsafter? Kein Problem – hier ist ein Link wie es ohne geht.

  1. Saftig reife Birnen
  2. Gelierzucker 2:1 ohne Palmöl! Ich nutze gerne diesen.
  3. Zitronensaft oder Zitronensäure. Diese Zutat kannst du weglassen wenn du den Aufstrich sofort verzehrst.

Falls du keine Birnen hast oder die Saison vorbei ist, kannst du trüben Bio Birnensaft verwenden.

Flüssigkeit  in die Gläser bis zum Rand füllen.
Flüssigkeit in die Gläser bis zum Rand füllen. 
Beschriften
Beschriften.

Das Rezept:

Birnenaufstrich
Drucken

Birnenkonfitüre

5 Sterne von 5 Bewertungen
Fruchtaufstrich aus Birnen
Gericht Kleinigkeit
Land & Region Deutsch
Keyword Birnen Gelee, Birnen Konfitüre, Birnen marmelade, Birnen Rezept, Birnengelee, Birnenmarmelade, Rezepte mit Birnen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 4 Gläser ca. 250 ml
Kalorien 624kcal

Equipment

Schraubglässer
1 Topf
1 Holzlöffel
1 Entsafter

Zutaten

  • 1 kg Birnen reif
  • 500 g 2 : 1 Gelierzucker ohne Palmöl
  • 4 – 5 g Zitronensäure oder Zitronensaft

Anleitungen

  • Birnen waschen, Stiehle, Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden.
  • Die Birnenstücke in den Entsafter geben. Die Zitronensäure sofort unter den ersten Saft mischen um eine braune Farbe zu vermeiden.
  • Einen kleinen Teller für die Gelierprobe in das Eisfach stellen.
  • 700 ml des Saftes zusammen mit dem Gelierzucker unter ständigem Rühren aufkochen.
  • Nach 3 Minuten ständigen kochens die Gelierprobe durchführen. Hierzu etwas Aufstrich auf den kalten Teller geben und abkühlen lassen. Ist der Aufstrich zu flüssig, muss noch etwas weiter gekocht werden – das ist Geschmackssache. Ich mag es etwas fester.
  • Ist die Konsistenz richtig, kann der Birnenaufstrich in die Gläser bis zum Rand gefüllt werden. Die verschlossen Glässer 5 Minuten umdrehen und auf den Deckel stellen um Deckel und Ränder zu desinfizieren.

Notizen

Tipp! Wichtig ist, dass die Birnen keine kaputten oder verschimmelten Stellen aufweisen. Achte darauf, dass das Obst schnell verarbeitet wird und dass die Gläser heiß gespült sind.
Bewertung: Gefällt dir dieses Rezept? Gebe mir bitte eine Bewertung! Einfach auf die ⭐️ Sterne oben im Rezept drücken. 5 Sterne ist die maximum Punktzahl – das heißt du findest das Rezept TOP! Weniger als 5 Sterne? Schreibe mir bitte eine Zeile dazu. Was kann ich verbessern?
Ich danke dir ganz herzlich!
x Estelle 🍐

Nutrition

Serving: 100g | Calories: 624kcal | Carbohydrates: 163g | Protein: 1g | Fat: 1g | Saturated Fat: 0.1g | Polyunsaturated Fat: 0.2g | Monounsaturated Fat: 0.2g | Sodium: 4mg | Potassium: 295mg | Fiber: 8g | Sugar: 149g | Vitamin A: 63IU | Vitamin C: 12mg | Calcium: 24mg | Iron: 1mg

Guten Appetit!

Birnenkonfitüre
Birnenkonfitüre

Letzte Beiträge:

Mispeln Essen
Mispeln kann man essen! Wer ein bisschen mehr über das Mispel Obst …
Orangen mit Nelken
Diese überaus einfache Anleitung, um Orangen mit Nelken zu spicken, füllt dein …

Ein Birnen Chutney wäre auch schön. Kennt ihr ein gutes Rezept? Ich würde mich über Ideen freuen.

Sauerkirschmarmelade
Sauerkirschen kochen sich auch super ein. Hast du schon mein Rezept für Sauerkirschmarmelade probiert?

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wilfried sagt:

    5 stars
    Das kannte ich noch nicht, bin begeistert, einfach auch auf ein Butterbrot! Wieder was entdeckt 👍

  2. Josef Neumeier sagt:

    Liebe Estelle, weißt Du ob es in Südafrika Gelierzucker gibt?

    1. Estelle Beck sagt:

      Hallo Josef. Auf Englisch heißt Gelierzucker wohl ‚Preserving sugar‘ or ‚Jam Sugar‘. Ich weiß nicht ob es diesen gibt in SA. Allerdings brauchst du nicht immer Gelierzucker. Wenn eine Frucht mehr Säure enthält we Zitrone oder Rote Johannisbeere, dann enthält sie auch natürliche Mengen an Pektin. Bei diesen Sorten kannst du normalen Haushaltszucker nutzen, musst aber die Marmelade etwas länger kochen und immer wieder den Geliertest durchführen bis du zufrieden bist damit.
      Für Süße Obstsorten brauchst du Pektin. Es gibt Pektin auch als Puder zu kaufen – du könntest in einem Reformhaus oder ähnliches nachfragen oder online suchen. Ich wünsche viel Erfolg! (https://thebakingtin.co.za/shop/pectin/)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.