Das beste Bananenbrot

Bananenbrot kenne ich aus meiner Kindheit gut. Ich bin in Südafrika aufgewachsen und dort war Bananenbrot ziemlich alltäglich. Als ich Jahre später während meines Studiums meinem damaligen tschechischen Freund ein Bananenbrot backte, waren seine Eltern sehr verwundert. Ich meine wirklich sehr – als hätte ich das exotischste Gericht der Welt gebacken. Ich muss immer noch schmunzeln, wenn ich daran denke!

Das beste Bananenbrot
Das beste Bananenbrot

Das erste offizielle Rezept von „Banana bread“ erscheint im Jahre 1849. Es beschreibt ein Produkt der Westindischen Inseln.

Inzwischen ist Banenenbrot wohl überall auf der Welt bekannt. Laut Wikipedia ist es schon in den 1930ern in amerikanischen Backbüchern zu sehen. Laut Historikern haben Hausfrauen während der Weltwirtschaftskrise Wege gesucht, um Nahrungsmittel zu verwerten – darunter überreife Bananen.

Die Zutaten
Die Zutaten.

Wer kennt es nicht – man kauft eine Bananenstaude und drei Tage später sind schon die ersten schwarzen Punkte dran. Das stört mich nicht wirklich – ich finde sie schmecken so am besten. Wenn die Bananen dann richtig schwarz werden, tue ich sie entweder in die Gefriertruhe für später oder ich verwerte sie soft und backe ein Bananenbrot. Das beste Bananenbrot, das ich kenne!

Wusstest du, dass Bananen nicht neben Äpfeln gelagert werden dürfen? Ja, das mit dem schönen Obstkorb ist also keine so gute Idee. Die Äpfel verströmen Ethen, was dazu führt, dass die Bananen schneller reif werden.

Methode:

Nüsse knacken.
Nüsse knacken.

Das Rezept ist relativ einfach. Die Butter schmelzen und den Zucker darin auflösen. Dazu kommen die Eier und der Vanillezucker. In einer separaten Schüssel vermischst du die trockenen Zutaten und gibst die Buttermischung dazu – alles gut verrühren, bis du einen einheitlichen Teig hast. Die Bananen in einer separaten Schüssel mit einer Gabel zerdrücken und samt Crème fraîche und den Walnüssen unter den Teig heben.

Butter und Zucker wiegen.
Butter und Zucker wiegen.
Butter und Zucker schmelzen.
Butter und Zucker schmelzen.
Ei verquirlen.
Ei verquirlen.
Ei in die kühle Buttermischung geben.
Ei in die kühle Buttermischung geben.
Mehl, Backnatron und Salz in eine Schüssel geben.
Mehl, Backnatron und Salz in eine Schüssel geben.
Alles verrühren.
Die Bananen schälen mit einer Gabel zermatschen.
Die Bananen schälen mit einer Gabel zermatschen.
Den Teig in die Vorbereitete Backform geben.
Banane auf den Teig legen.

Wenn du gerne eine Banane als Deko auf das Bananenbrot geben möchtest, musst du eine weniger reife Banane der Länge nach halbieren und auf den Teig legen. Mit Zucker großzügig bestreuen.

Alles in eine vorbereitete Kastenform geben und bei 175 Grad Umluft für 60 Minuten backen.

Das beste Bananenbrot
Das beste Bananenbrot

Das Rezept:

Das beste Bananenbrot
Drucken

Das beste Bananenbrot

5 Herze von 5 Bewertungen
Gericht Kuchen, Nachspeise
Land & Region Amerikanisch, Südafrikanisch
Keyword Einfach, Schnell
Portionen 8 Portionen

Equipment

Kastenform ca. 25cm länge

Zutaten

  • 115 g Butter oder Margarine am besten Bio
  • 200 g Zucker weiß oder braun
  • 2 Eier am besten Bio
  • 1 EL Vanille Zucker Selbstgemacht – Rezept auf GutBeck.com
  • 200 g Mehl Type 405
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Backnatron
  • 125 g Crème fraîche
  • 60 g Walnüsse gehackt
  • 2 Bananen am besten braun
  • 1 Banane zur Dekoration nicht zu reif

Anleitungen

  • Den Backofen auf 175 ° vorheizen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen oder mit Butter und Semmelbrösel beschichten.
  • Die Butter schmelzen und den Zucker bei ständigem Rühren dazu geben, bis er sich aufgelöst hat. Gebe die Eier und Vanillezucker dazu und vermische alles mit einem Schneebesen.
  • Gebe das Mehl in eine große Schüssel, dazu Backnatron und Salz. Kurz vermischen. Gebe die Butter dazu und verrühre alles mit dem Schneebesen oder Mixer.
  • Die Bananen schälen und in einer separaten Schüssel mit einer Gabel zermatschen. Die Banane, Crème fraîche und Nüsse zu den restlichen Zutaten geben und vorsichtig unterheben.
  • Den Teig in die Vorbereitete Backform geben. Eine weniger reife Banane der Länge nach halbieren und auf den Teig legen. Mit Zucker großzügig bestreuen.
  • Bei 175° Umluft für 60 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob es durch ist. Den gebackenen Kuchen etwa 10 – 15 Minuten in der Form abkühlen lassen. Danach die Kastenform entfernen und nochmal eine Stunde kühlen lassen.

Guten Appetit!

Weitere Kuchenrezepte findest du unter: Kuchen

Das beste Bananenbrot
Das beste Bananenbrot

Abonniere GutBeck.com!

Hier klicken für dein Abo!

Letzte Beiträge:

Klassische Kirschmarmelade
Klassische Kirschmarmelade – wie bei Oma zu Hause. Wenn die Kirschen schön …
Agua Fresca – Gurke & Minze
Agua Fresca bedeutet 'Kühles Wasser' auf Spanisch und ist in Mexiko ein …

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Josef Neumeier sagt:

    5 stars
    Ich habe schon einige Bananenbrot Rezepte ausprobiert – in Malaysia zum Beispiel ißt man es auch sehr häufig und ich muß sagen, dieses ist bis jetzt wirklich das Beste – es ist einfach und schnell zubereitet und schmeckt super.
    Danke vielmals fürs Teilen.

    1. Estelle Beck sagt:

      Das ist super interessant Josef 👍 hast du es schon so schnell mein Rezept gebacken? 🙌 Das freut mich wirklich sehr!

  2. Anni sagt:

    Ein sehr leckeres Bananenbrot. Allerdings hatte ich das Mehl mit hälftig gemahlene Mandeln und hälftig Dinkelmehl ersetzt. Mein Problem war, dass die „Deko-Banane“ nach unten abgetaucht ist, und ich bereits nach 50 Minuten das Brot aus dem Ofen genommen hatte, sonst wäre es oben sehr dunkel geworden. Auch aus der Kuchenform hatten wir es meiner Ansicht nach zu früh genommen, da war es noch sehr „wackelig“. Aber dem Geschmack tut das ja alles glücklicherweise kein Abbruch 🙂

    1. Estelle Beck sagt:

      Liebe Anni,
      vielen Dank für deine Nachricht!
      Ich habe das Rezept leider noch nicht mit Dinkelmehl gebacken. Weizenmehl kann allerdings in den meisten Fällen 1:1 mit Dinkelmehl Type 630 ersetzt werden.
      Ich kann mir vorstellen, dass die Mandeln der Grund für die verlorenen Banane sein könnten. Gerade recherchiert: Das Volumen von 50 g Mandelmehl entspricht dem von ca. 100 g Weizenmehl.
      Der Teig war also zu schwer!
      Wenn das Bananenbrot zu dunkel wird kannst du es einfach die letzten 10 – 15 Minuten mit Alufolie bedecken.

      Das Ersetzen von Weizenmehl mit anderen Mehlsorten erfordert etwas Experimentierfreudigkeit aber irgendwann hast du dann das perfekte Rezept! Dann unbedingt aufschreiben 🙂

      Ich freue mich, dass das Bananenbrot trotzdem gut geschmeckt hat und wünsche dir beim nächsten Versuch viel Erfolg!
      Ganz liebe Grüße
      Estelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.