Fliedersirup – Frühling im Glas

Der elegante Duft der Fliederblüte ist süß und wunderbar. Für mich ist er ein Zeichen dafür, dass es endlich wärmer wird. Das macht auch Sinn, denn er blüht zwischen April und Juni. Ich stelle jedes Jahr einen Strauss Flieder in das Haus, in der Hoffnung, dass er ein paar Tage hält. Am ersten Tag ist er immer besonders schön und sein Duft erfüllt das ganze Haus. Am dritten Tag ist er hinüber. Der Flieder will scheinbar lieber draußen bleiben.

Ein Strauss Flieder
Ich stelle jedes Jahr einen Strauss Flieder in das Haus.

So fragte ich mich dieses Jahr, wie ich die Essenz von Frühling etwas länger genießen könnte? Ich kam auf die Idee, einen Fliedersirup herzustellen. Natürlich ist das nicht das selbe wie der duftende Flieder in der Natur, aber eine gute Idee ist es trotzdem.

Fliedersirup - Frühling im Glas
Fliedersirup – Frühling im Glas

Sirup hält ewig lange. Ich habe schon gute Erfahrungen gemacht, damit z. B. mit meinem Holundersirup und Rhabarbersirup.

Wie macht man Fliedersirup?

Zuerst musst du Fliederdolden an einem sonnigen Tag pflücken – ca. 15 Stück. Wenn du dir einen rötlichen Sirup wünschst, solltest du die dunkellila Fliederdolden wählen. Ich habe nur hellen und weißen Flieder im Garten, daher ist mein Sirup hell.

Fliedersirup: Alle Zutaten auf einem Blick.
Fliedersirup: Alle Zutaten auf einem Blick.

Die Dolden sollten nicht gewaschen werden, weil der duftende Blütenstaub somit auch weggewaschen wird. Kleine Käfer und Ähnliches am besten direkt beim Pflücken vorsichtig abschütteln.

Ein Liter Wasser kochen.
Einen Liter Wasser kochen.

Einen Liter Wasser kochen und Zucker dazu geben, bis er komplett darin zergeht. Den Topf vom Herd nehmen, Zitronensaft dazu geben und auskühlen lassen. Die Blüten einfach von den Zweigen entfernen und in ein großes oder zwei kleinere Gefäße geben. Das Zuckerwasser auf die Blüten geben und zugedeckt zwei bis drei Tage ziehen lassen. Ich stelle den Sirup gerne in den Kühlschrank während dieser Zeit.

Zitronensaft dazu geben.
Zitronensaft dazu geben.

Es ist wichtig, sicher zu machen, dass sich keine kleinen Zweige oder grüne Blätter unter den Blüten befinden. Die Blätter und Äste gelten bei Flieder als giftig.

Die Blüten von den Zweigen entfernen.
Die Blüten von den Zweigen entfernen.
Die kalte Flüssigkeit darüber schütten.
Die kalte Flüssigkeit darüber schütten.

Nach 2 – 3 Tagen den Sirup probieren. Schmeckt er noch nicht stark genug nach Flieder, dann etwas länger ziehen lassen. Wenn du zufrieden bist, kannst du die Flüssigkeit durch ein Sieb schütten, um die Blüten aufzufangen. Den Sirup kannst du in kleine Fläschchen geben, oder in einer großen Flasche aufbewahren. Um die Haltbarkeit zu verlängern, kannst du den Sirup entweder reduzieren – also kochen bis er weniger flüssig ist, oder die gefüllten Fläschchen in einem Wasserbad für 20 Minuten kochen.

Den Fliedersirup kannst du bei vielen verschiedenen Rezepten verwenden. Ob als erfrischendes Getränk zu Sprudelwasser oder Sekt, auf Vanilleeis oder raffiniert in ein Dessert! Hier kannst du deine Ideen freien Lauf lassen.

Das Rezept:

Fliedersirup
Drucken

Fliedersirup – Frühling im Glas

Fliederblüten mit Zucker zu Fliedersirup kochen.
Gericht Sirup
Land & Region Deutsch, Deutschland, Europäisch
Keyword Einfach, Schnell
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 2 days

Zutaten

  • 15 Dolden Flieder
  • 1 L Wasser
  • 800 g Zucker am besten weiß
  • 100 ml Zitronensaft am besten Bio

Anleitungen

  • Wasser in einem Topf zum kochen bringen, den Zucker dazu geben und rühren, bis er sich auflöst. Den Zitronensaft dazu geben und bei Raumtemperatur abkühlen lassen.
  • Dolden leicht schütteln um Insekten zu entfernen. Die Blüten von den Zweigen entfernen. Dabei sicher stellen, dass keine Zweige oder Blätter sich unter den Blüten befinden.
  • Die Blüten in eine Schüssel oder in ein großes 1,5 l Glas geben. Die kalte Flüssigkeit darüber schütten. Die Flüssigkeit bedecken und in den Kühlschrank für 2 – 3 Tage stellen.
  • Den Sirup probieren, eventuell noch ein paar Tage ziehen lassen. Die Blüten mit einem Sieb entfernen und die Flüssigkeit in eine verschließbare Flasche geben. Der Sirup hält einige Monate.

Guten Appetit!

Fliedersirup
Fliedersirup

Die Inspiration zu diesem Rezept kam von S-Küche

Letzte Beiträge:

Klassischer Spargelsalat
Wenn das Wetter endlich wärmer wird und die Spargelsaison voranschreitet, habe ich …
Erdbeer Rhabarber Galette
Diese fruchtige Süßspeise, perfekt als Dessert an einem warmen Sommerabend oder als …
5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Annette van der Leeuw
Annette van der Leeuw
11 Tage zuvor

4 stars
Das hätte ich nicht gedacht, dass man Flieder auch in der Küche verwenden könnte. Sehr spannend, das werde ich sicher ausprobieren.