Holundersirup

Holunder kündigt den Sommer an – und Holunderschorle ist für viele das Getränk der Sommerferien und eine Erinnerung an die Kindheit. Ich habe den Sirup auch für mich entdeckt und finde ihn selbst gemachte noch schmackhafter. Es bereitet mir viel Freude, die Holunderblüten selbst zu pflücken und dann den Sirup daraus zu machen.

Holundersirup.
Holunderblühtensirup.

Natürlich kann man den Sirup auch mit Sekt oder Champagner kombinieren. Auch Kuchen oder Eis lässt sich mit etwas Holudnerblütensirup verfeinern.

In folgendem Beitrag auf Gut Beck, kannst du viel über die interessante Pflanze Holunder lesen.

Du hast keinen Holunder im Garten? Kein Problem – diese Webseite: Mundraub.org ist eine ‚Plattform für die Entdeckung und Nutzung essbarer Landschaften‘. Diese Seite hilft dir dabei Obst, Kräuter usw. im öffentlichen Raum in deiner Umgebung zu finden. Hier kannst du auch deinen Fundort teilen.

Holunder suchen und sammeln.
Holunder suchen und sammeln.

Ich hoffe sehr, dass du dieses Rezept probierst – es lohnt sich!

Alle Zutaten auf einem Blick.
Alle Zutaten auf einem Blick.
Holunderdolden reinigen und kurz durchschütteln.
Holunderdolden reinigen und kurz durchschütteln.
Wasser kochen und abkühlen lassen.
Wasser kochen und abkühlen lassen.
Holunder von Blätter und Stiele entfernen.
Blätter und Stiele entfernen.
Zitronen in Scheiben schneiden.
Zitronen in Scheiben schneiden.
 Zucker und Zitronensäure im Wasser auflösen.
 Zucker und Zitronensäure im Wasser auflösen.
Blüten und Zitronen in den verschließbaren Gläsern aufteilen.
Blüten und Zitronen in den verschließbaren Gläsern aufteilen.
 Den Sirup in die mit Holunder gefüllten Gläser gießen.
 Den Sirup in die gefüllten Gläser gießen.
Die Gläser verschließen und 3 – 4 Tage an einem kühlen, dunklen Ort ziehen lassen.
Die Gläser verschließen und 3 – 4 Tage an einem kühlen, dunklen Ort ziehen lassen.
Nach 3 - 4 Tage, Holunderblüten und Zitrone von den Gläsern entfernen.
Nach 3 – 4 Tage, Holunderblüten und Zitrone von den Gläsern entfernen.
Holundersirup durch einem Baumwolltuch filtern.
Holundersirup durch einem Baumwolltuch filtern.
Den gewonnenen Sirup in saubere, verschließbare Flaschen umfüllen.
Den gewonnenen Sirup in saubere, verschließbare Flaschen umfüllen.
Holundersirup lässt sich verschlossen bis zu einem halben Jahr lagern.
Holundersirup lässt sich verschlossen bis zu einem halben Jahr lagern.
Holunderblütensirup als Schorle.
Holunderblütensirup als Schorle.

Das Rezept:

Holundersirup
Drucken

Holunderblütensirup

Holundersirup
Gericht Getränke
Keyword Holunder, Holunderblüten, Vegan, Vegetarisch
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Portionen 2 Liter

Equipment

  • Baumwolltuch und verschließbare Flaschen
  • Weck oder ähnliche Gläser

Zutaten

  • 1,2 kg Zucker
  • 40 Holunder Dolden
  • 50 g Zitronensäure als natürliches Konservierungsmittel
  • 2,5 l gekochtes Wasser gekühlt
  • 2 Zitronen

Anleitungen

  • Wasser kochen und abkühlen lassen.
  • Holunderdolden reinigen und kurz durchschütteln. Blätter und Stiele entfernen.
  • Zitronen in Scheiben schneiden.
  • Zucker und Zitronensäure im Wasser auflösen.
  • Blüten und Zitronen in den verschließbaren Gläsern aufteilen. Den Sirup darauf gießen.
  • Die Gläser verschließen und 3 – 4 Tage an einem kühlen, dunklen Ort ziehen lassen.
  • Blüten und Zitrone entfernen. Flüssigkeit durch einem Baumwolltuch filtern. Den gewonnenen Sirup in saubere, verschließbare Flaschen umfüllen.
  • Holundersirup lässt sich verschlossen bis zu einem halben Jahr lagern.

Viel Spaß!

Holunderschorle.

Letzte Beiträge:

Die besten Biscotti
Zum Kaffee etwas Süßes? Mache es den Italienern nach mit diesem leckeren …
Top 10 Rezepte auf Gut Beck
Happy Birthday Gut Beck! Heute vor einem Jahr habe ich meinen ersten …
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Du hast noch Holunderblüten übrig? Probier doch mal das Rezept Holunderblütensirup […]

trackback

[…] – wie essen wir den blumig duftenden Holunder? Klassisch werden die Dolden verarbeitet zum Sirup, Likör oder in einem Bierteig gebacken. Im Herbst werden die Beeren gekocht und zu Fliedersuppe, […]