Quiche Lorraine

Die Quiche Lorraine ist aus gutem Grund ein bekannter Klassiker. Die etwas deftigere Quiche mit Speckstücken, viel Sahne und Eier kann warm oder kalt serviert werden und mach gut satt.

Quiche Lorraine
Quiche Lorraine

Ich dachte als Kind immer, dass irgendeine ‚Lorraine‘, eine mir unbekannte Frau, diese Quiche erfunden hätte und ihren Ruhm in der Quichewelt damit für alle Ewigkeit befestigt hatte. Irgendwann kam mir diese Vorstellung etwas absurd vor und ich begann, den Namen zu recherchieren.

Alle Zutaten auf einem Blick
Alle Zutaten auf einem Blick

Bei meinen Recherchen fand ich heraus, dass die Quiche im allgemeinen aus Frankreich stammt, und die Quiche Lorraine aus der Gegend Lothringen (Lorraine auf Französisch) im Nordosten von Frankreich. Früher war Lothringen ein Teil Deutschlands – eine Quiche mit Geschichte!  Eine Variante der Quiche Lorraine ist die Quiche alsacienne, also aus dem Elsass. Sie wird mit Zwiebel gebacken. Das Wort Quiche ist Französisch und stammt von dem hochdeutschen Wort ‚Kuchen‘.

Das Mehl in eine Schüssel geben.
Das Mehl in eine Schüssel geben.
Die kalte Butter in Stücken dazugeben.
Die kalte Butter in Stücken dazugeben.
Mit 4 Teelöffel kaltem Wasser in einem Mixer vermengen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
Den Teig in die Form legen.
Den Teig in die Form legen.
 Den überstehenden Teig mit einer Schere entfernen.
 Den überstehenden Teig mit einer Schere entfernen.
Mit einer Gabel, Löcher in den Teig stechen.
Mit einer Gabel, Löcher in den Teig stechen.
In der Zwischenzeit den Speck in einer Pfanne braten.
In der Zwischenzeit den Speck in einer Pfanne braten
Den Quicheboden mit Alufolie bedecken und 10 Minuten in den Kühlschrank geben.
Den Quicheboden mit Alufolie bedecken und 10 Minuten in den Kühlschrank geben.
Verteile die getrocknete Bohnen oder Reis gleichmäßig auf die Alufolie.
Verteile die getrocknete Bohnen oder Reis gleichmäßig auf die Alufolie.
Crème fraîche und Sahne mit einem Schneebesen vermengen.
Crème fraîche und Sahne mit einem Schneebesen vermengen.
 Drei Eier in einer separaten Schüssel aufschlagen und verquirlen.
Drei Eier in einer separaten Schüssel aufschlagen und verquirlen.
Die Eier zur Sahnemischung geben und vermengen.
Folie und Bohnen/Reis entfernen und den Quicheboden weitere 4-5 Minuten backen.
Folie und Bohnen/Reis entfernen und den Quicheboden weitere 4-5 Minuten backen. 
In der Zwischenzeit den Speck in kleine Würfel schneiden.
In der Zwischenzeit den Speck in kleine Würfel schneiden.
⅔ vom Käse grob reiben und zusammen mit dem Speck auf den Quicheboden gleichmäßig verteilen.
⅔ vom Käse grob reiben und zusammen mit dem Speck auf den Quicheboden gleichmäßig verteilen. 

Das tolle an Quiche

Das Tolle an Quiche ist, dass man sie gut vorbereiten kann, bevor die Gäste kommen und man kann sie kalt oder warm servieren. Man kann sie auch ohne weiteres einfrieren. Auch die Größe kann man je nach Bedarf variieren, ob große oder kleine Stücke – alle Varianten sind ok. In der passenden Form kann man die Höhe der Quichewand verändern. So entsteht ein richter Kuchen, also keine Tart (Torte).

Ein wichtiges Anliegen: Diese Rezept enthält viele Tierische Produkte. Am Besten für die Umwelt, für die Tiere und letztlich auch für den Geschmack, sind hochwertige biologische Produkte.

Quiche Lorraine
Quiche Lorraine
Tipps, eine Quiche richtig einzufrieren:
  • Die Quiche komplett auskühlen lassen
  • In Stücke schneiden, so kannst du gut Portionen auftauen
  • In einen Gefrierbeutel oder in einen luftdichten Behälter geben
  • Mit Datum und Inhalt beschriften – die Quiche hält sich eingefroren bis zu einem Jahr.
  • Es empfiehlt sich, die eingefrorene Quiche einige Stunden vor dem Erwärmen aufzutauen – das spart Strom und die Quiche schmeckt besser.

Das Rezept:

Quiche Lorraine
Drucken

Quiche Lorraine

Gericht Hauptgericht
Land & Region Europäisch, Französisch, Lorraine
Keyword Kalt, Schnell
Portionen 8 Portionen

Equipment

  • Quicheform 1 x 28 cm Ø am besten mit Hebeboden oder aus Keramik

Zutaten

  • 175 g Mehl Type 405
  • 100 g Butter kalt in Stücken
  • 1 Eigelb
  • 200 g Speck geräuchert oder ungeräuchert
  • 50 g Gruyère oder Käsereste
  • 200 ml Crème fraîche
  • 200 ml Sahne
  • 3 Eier
  • etwas Muskatnuss
  • Getrocknete Bohnen oder Reis zum Blindbacken

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen.
  • Für den Boden das Mehl, die kalte Butter in Stücken und ein Eigelb und 4 Teelöffel kaltes Wasser in einem Mixer vermengen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen, dünn ausrollen und den Teig in die Form legen.
  • Mit den Fingerspitzen an die Form drücken und mit den Teigresten einen Rand formen. Den überstehenden Teig mit einer Schere entfernen. Die Reste zur Seite legen. Mit einer Gabel, Löcher in den Teig stechen. 
  • Den Quicheboden mit Alufolie bedecken und 10 Minuten in den Kühlschrank geben.
  • Verteile die getrocknete Bohnen oder Reis gleichmäßig auf die Alufolie. Das Blindbacken beschwert den Boden, so dass er flach bleibt. Für 15 Minuten backen.
  • Folie und Bohnen/Reis entfernen und den Quicheboden weitere 4-5 Minuten backen. Wenn kleiene Löcher oder Risse entstechen mit den übriggebliebenen Teig flicken.
  • In der Zwischenzeit den Speck in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne braten – aber darauf achten, dass er nicht zu dunkel wird. Das überschüssige Fett abschütten und den speck abkühlen lassen.
  • ⅔ vom Käse grob reiben und zusammen mit dem Speck auf den Quicheboden gleichmäßig verteilen. Den restlichen Käse fein reiben und zur Seite stellen.
  • Crème fraîche und Sahne mit einem Schneebesen vermengen. Drei Eier in einer separaten Schüssel aufschlagen und verquirlen. Die Eier zur Sahnemischung geben und vermengen. Etwas geriebene Muskatnuss, Salz und Pfeffer dazugeben.
  • Die Mischung in den Quicheboden geben und mit dem restlichen Käse bestreuen. Die Quiche im Ofen geben und bei 190° 25 Minuten backen.
  • Die Quiche nach dem Backen 4-5 Minuten stehen lassen. Dann warm oder kalt servieren.

Guten Appetit!

Quiche Lorraine
Quiche Lorraine

Wenn du Quiche so gerne magst wie ich, dann wird dir auch dieses Mangold Quiche Rezept gefallen!

Das Originalrezept kommt von BBC Good Food.

Letzte Beiträge:

Blaubeer Galette
Diese Blaubeer Galette ist ein absoluter Traum. Als schnelles Dessert oder Nachmittags …
Rosengelee
Rosengelee scheint mir etwas sehr britisches zu sein. Die Engländer lieben ja …
5 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments