Kekse mit Herz

Die Kekse mit Herz sind etwas ganz Besonderes. Ob zum Muttertag, Vatertag, Valentinstag oder einfach so für deine Liebsten zum Kaffee.

Ich finde diese Kekse besonders passend zu Corona Zeiten, da man sie als kleine Aufmerksamkeit auch per Post als Päckchen gut verschicken kann. Ich würde sie auch gerne dieses Jahr meiner Mutter zum Muttertag nach Südafrika schicken – bezweifle aber, dass sie heil ankommen würden. 8.903 km sind dann doch ein bisschen zu weit!

Kekse mit Herz
Kekse mit Herz

Die Kekse mit Herz werden immer mit einem großen Staunen betrachtet. Ich werde sofort gefragt, wie ich sie gemacht habe und dass es bestimmt mit viel Arbeit verbunden ist. Arbeit steckt natürlich schon dahinter, aber viel mehr als das, brauchst du vor allem Geduld und Liebe.

Der Plätzchenteig:

Der Plätzchenteig ist der gleiche wie in meinem Rezept für einfache Osterkekse. Allerdings musst du die Hälfte des Teiges mit Kakao färben. Andere Farben funktionieren genau so gut – Matcha für Grün oder Rote Bete für Rot. Jetzt bekomme ich sofort Lust, mit anderen Farben zu backen!

Alle zutaten auf einem Blick.
Kekse mit Herz: alle Zutaten auf einem Blick.
Mehl und Zucker mischen
Mehl und Zucker mischen.
Kalte Butter in Stücke schneiden.
Kalte Butter in Stücke schneiden.

Die wichtigste Rolle spielen die Ausstechförmchen. Hiervon brauchst du zwei Herzchen von unterschiedlicher Größe. Du rollst die beiden Teige auf etwas Mehl aus, so dass sie ungefähr gleich dick sind – so in etwa 3 mm. Dann stichst du viele kleine Herzchen aus und legst diese vorsichtig beiseite. Die Herzchen sollten relativ dicht aneinander liegen – aber nicht zu dicht, sonst ist das Plätzchen zu instabil. Wenn du mit beiden Teigen fertig bist, nimmst du die ausgestochenen Herzchen und setzt sie in den andersfarbigen Teig zurück. Nun kannst du ganz vorsichtig mit dem Nudelholz und ein Stück Backpapier dazwischen einmal oder zweimal ganz leicht drüber rollen. Das bindet die zwei Teige.

Verquirle das Ei kurz.
Verquirle das Ei kurz.
Knete die Masse mit den Händen zu einem Tag.
Knete die Masse mit den Händen zu einem Teig.
Teighälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
Teighälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.

Jetzt kannst du die großen Herzen ausstechen. Versuche, so viele große Herzen wie möglich aus einem Teig herauszubekommen. Mit einem Plätzchenheber oder breitem Messer die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtem Backblech geben.

Viele kleine Herzchen mit der Ausstechform ausstechen.
Viele kleine Herzchen mit der Ausstechform ausstechen.
Die Herzchen des dunklen Teiges in den hellen Teig einsetzten und auch umgekehrt.
Die Herzchen des dunklen Teiges in den hellen Teig einsetzten und auch umgekehrt.
Mit dem großen Herzstecher so viele Herze ausstechen wie möglich.
Mit dem großen Herzstecher so viele Herze ausstechen wie möglich.

Wenn die Teile etwas locker sind, macht das nichts. Das heißt, wenn ein halbes Herz immer wieder rausfällt, kannst du es auf dem Blech einfach wieder in der Stelle hineinlegen. Durch das Backen werden die Stückchen halten.

Für den Restteig – je nach dem, wie viel Zeit und Geduld du noch hast, hast du zwei Optionen. Entweder den dunklen Teig von dem hellen auseinander trennen (die mühsame Variante) und neue Kekse mit Herz herstellen, oder alles vermischen und marmorierte Herzchen herstellen.

Viel Spaß dabei!

Bei 180° Ober-/Unterhitze 8 Minuten backen.
Bei 180° Ober-/Unterhitze 8 Minuten backen.
Kekse mit Herz.
Kekse mit Herz.

Das Rezept:

Kekse mit Herz
Drucken

Kekse mit Herz

Gericht Kekse
Land & Region International
Keyword Ausgefallen, Kekse, Liebe, Muttertag, Valentinstag
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 30 Kekse

Equipment

  • Zwei Ausstechförmchen unterschiedlichr größe

Zutaten

  • 300 g Mehl Type 405
  • 150 g Zucker extra fein ( kann im Mixer zerkleinert werden)
  • 150 g Butter kalt und in Stücken
  • 2 Eier klein oder ein großes aufgeteilt
  • 2 EL Vanillezucker
  • 25 g Kakao

Anleitungen

  • Alle Zutaten, bis auf den Kakao in zwei Hälften aufteilen.
  • Für den hellen Teig: Vermische das Mehl, den Vanillezucker und den Zucker in einer Schüssel. Gebe die Butterstückchen dazu und reibe die Mischung mit den Händen zusammen, bis sich eine sandähnliche Masse ergibt.
  • Verquirle das Ei kurz und gebe es zur Mischung dazu. Knete die Masse mit den Händen zu einem Tag. Nicht zu viel kneten, sonst werden die Kekse hart.
  • Für den dunklen Teig: Genau wie oben, aber jetzt den Kakao zur Mehlmischung geben.
  • Beide Hälften für 15 Minuten in einer bedeckten Schüssel in den Kühlschrank geben.
  • Den Backofen auf 180 ° Ober-/Unterhitze einstellen. Backblech mit Backpapier belegen.
  • Je eine dunkle und eine helle Teighälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, ca. 3 mm dick. Viele kleine Herzchen mit der Ausstechform ausstechen – relativ dicht nebeneinander. Die Herzchen des dunklen Teiges in den hellen Teig einsetzten und auch umgekehrt.
  • Mit dem Nudelholz und einem Stück Backpapier dazwischen, ganz behutsam ein- bis zweimal über den Teig rollen. So verbinden sich die zwei Teige.
  • Mit dem großen Herzstecher so viele Herze ausstechen wie möglich und mit einem Plätzchenheber oder mit einem breiten Messer vorsichtig auf das Backblech legen.
  • Bei 180° Ober-/Unterhitze 8 Minuten backen.
  • Den restlichen Teig entweder Stück für Stück farblich trennen, oder verkneten um marmorierte Herzchen zu stechen.
  • Die gebackenen Plätzchen volständig auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Kekse mit Herz.

Die Inspiration zu diesem Rezept kam von dem schönen Blog Saras Cupcakery. Ich habe allerdings meinen eigenes Teigrezept benutzt. Es lohnt sich auf dem Blog vorbeizuschauen!

Letzte Beiträge:

Mirabellen einkochen
Bevor wir nach Gut Beck gezogen sind, kannte ich Mirabellen nicht – …
Das beste Bananenbrot
Bananenbrot kenne ich aus meiner Kindheit gut. Ich bin in Südafrika aufgewachsen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.