Butterplätzchen

Butterplätzchen sind die klassischen Weihnachtsplätzchen, die sicherlich jeder kennt. Bei uns zu Hause kam ich erst in die Weichnachtstimmung, wenn das erste Blech Butterplätzchen aus dem Ofen kam.

Butterplätzchen.
Butterplätzchen.

Da ich in Südafrika aufgewachsen bin, kann man sich vorstellen, dass es dort an Weihnachten bei ca.32 Grad nicht so ganz einfach war, in die festliche Stimmung wie z. B. in Deutschland, zu kommen. Da müssen schon erst viele Kekse her! Es war ein Problem, bei der Hitze zu backen und so warteten wir immer bis spät abends als es kühler wurde, bevor wir Plätzchen ausstachen, backten und dekorierten. 

Alle Zutaten auf einem Blick.
Alle Zutaten auf einem Blick.

Butterplätzchen bestehen hauptsächlich aus Butter, Mehl und Zucker. Ich gebe gerne etwas Zitronensaft dazu und eventuell etwas Zitronenrinde. Sollte dir dieser Geschmack nicht zusagen, kannst du den Zitronensaft durch Milch ersetzen und eventuell etwas Zimt hinzugeben.

Mehl und Backpulver vermengen.
Mehl und Backpulver vermengen.

Dieses Rezept eignet sich auch als Kekse zur weihnachtlichen Dekoration, mit Zuckerguss und ahnlichem. Aber ich habe mich für die schnellere Version mit Puderzucker entschlossen. 

Den feinen Zucker dazugeben.
Den feinen Zucker dazugeben.
die abgeriebene Schale einer halben Zitrone dazugeben.
Die abgeriebene Schale einer halben Zitrone dazugeben.

Der Teig lässt sich sehr schnell und einfach herstellen. Die angegebene Menge an Flüssigkeit reicht normalerweise schon, aber man muss etwas Geduld haben beim Kneten. Es dauert ein bisschen, bevor sich der Teig bindet. Sollte es nicht klappen, kannst du immer etwas mehr Flüssigkeit dazugeben, aber Vorsicht, zu viel Flüssigkeit und dein Teig wird zu klebrig!

Das Eigelb dazugeben.
Das Eigelb dazugeben.

Wichtig ist es, den fertigen Teig eingewickelt eine gute Stunde kaltzustellen. Um zu verhindern, dass der Teig austrocknet, wickle ich ihn in Backpapier und in ein Küchentuch. So vermeidest ich Plastik. Das Kühlen des Teiges vor dem Backen gibt den Keksen einen schönen Biss und erhält ihre Form. 

Keine Butterkekse ohne Butter!
Keine Butterkekse ohne Butter!
Alles per Hand oder mit einem Knethacken vermengen bis sich ein Teig bildet.
Alles per Hand oder mit einem Knethacken vermengen bis sich ein Teig bildet.
Den Teig in die Hälfte teilen.
Den Teig in die Hälfte teilen.
Den Teig  zugedeckt eine Stunde in den Kühlschrank geben.
Den Teig zugedeckt eine Stunde in den Kühlschrank geben.
Die Plätzchen ausstechen.
Die Plätzchen ausstechen.
Die Plätzchen abkühlen lassen.
Die Plätzchen abkühlen lassen.

Die Kekse nach dem Backen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Solltest du nicht gleich alle aufessen, ist es am besten, die Plätzchen in einem luftdichten Behälter aufzubewahren. 

Die Butterplätzchen mit Puderzucker bestäuben.
Die Butterplätzchen mit Puderzucker bestäuben.

Lasst mich bitte unten im Kommentarfeld wissen, wie ihr das Rezept findet! Ich würde mich sehr über eine Bewertung freuen. 

Butterplätzchen.
Butterplätzchen.

Das Rezept:

Butterplätzchen
Drucken

Butterplätzchen

Gericht Kekse
Land & Region Deutsch, Europäisch
Keyword Fest, Plätzchen
Vorbereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten
Zubereitungszeit 12 Minuten
Portionen 30 Stück

Equipment

  • Plätzchenförmchen.

Zutaten

  • 250 g Mehl Type 405
  • 1/2 TL Backpulver
  • 125 g Butter kalt
  • 75 g Zucker fein
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Zitronensaft oder Milch

Anleitungen

  • Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  • Das Eigelb, der Zitronensaft und wenn erwünscht, die abgeriebene Schale einer halben Zitrone dazugeben.
  • Die Butter in Stücke schneiden und in die Schüssel geben.
  • Alles per Hand oder mit einem Knethacken vermengen bis sich ein Teig bildet.
  • Den Teig in die Hälfte teilen und zugedeckt eine Stunde in den Kühlschrank geben.
  • Den Ofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfäche ca. 1/2 cm dick ausrollen und die Plätzchen ausstechen.
  • Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belgtes Blech legen und 10 – 12 Minuten backen. Halte ein Auge darauf, die Plätzchen verbrennen sehr schnell.
  • Nimm die Plätzchen aus dem Ofen und lasse sie 15 Minuten abkühlen. Dann kannst du sie dekorieren oder einfach mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit!

Butterplätzchen.
Butterplätzchen.

Letzte Beiträge:

Quittengelee
Quittengelee symbolisiert für mich den Herbst. Ich liebe diese wunderschöne Frucht – …
Apfelsaft haltbar machen
Nun, was tun mit so vielen Äpfeln? Apfelsaft pressen und haltbar machen! …

Lust auf Mürbeteigplätzchen-Rezept von Utopia? Hier der Link.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.