Sauerkirschmarmelade

Eine gute Sauerkirschmarmelade ist was Feines – sogar wenn man kein großer Marmeladenesser ist. Der Trick, so mein Mann, ist genügend Säure als Geschmack hineinzubringen.

Sauerkirschmarmelade
Sauerkirschmarmelade

Was mir schwer fällt, ist die Ungenauigkeit, die durch das jeweilige Obst kommt. Marmelade kocht man mit Gefühl, ein bisschen mehr Zucker als im Rezept, manchmal etwas weniger. Ein wenig Zitrone, beim nächsten Mal ein wenig mehr…

Und so ist folgendes Rezept nur eine Anleitung.

Tipps

Wichtig ist, dass die Kirschen keine kaputten oder verschimmelte Stellen aufweisen. Das das Obst schnell verarbeitet wird und, dass die Gläser heiß gespült sind. Und – einfach dran bleiben, irgendwann hat man es raus!

Sauerkirschmarmelade: Alle Zutaten auf einem Blick
Alle Zutaten auf einem Blick.
Sauerkirschen waschen.
Sauerkirschen waschen.
Sauerkirschen entkernen.
Sauerkirschen entkernen.
 Die Zuckermenge ist abhängig von der entsteinten Fruchtmenge.
Die Zuckermenge ist abhängig von der entsteinten Fruchtmenge.
Gebe die entsteinten Kirschen in einen Topf und rühre den Zucker hinein.
Gebe die entsteinten Sauerkirschen in einen Topf und rühre den Zucker hinein.
Erwärme die Sauerkirschen langsam unter ständigem Rühren.
Erwärme die Sauerkirschen langsam unter ständigem Rühren.
Die Mischung sollte 5 Minuten unter ständigem Rühren kochen.
Die Mischung sollte 5 Minuten unter ständigem Rühren kochen.
Prüfe ob die Kirschmarmelade geliert.
Prüfe ob die Sauerkirschmarmelade geliert.
Fülle die heiße Marmelade vorsichtig in die vorbereiteten Gläser.
Fülle die heiße Sauerkirschmarmelade vorsichtig in die vorbereiteten Gläser.
Sauerkirschmarmelade
Beschrifte die Sauerkirschmarmelade und lagere sie an einem dunklen, kühlen Ort.

Das Rezept:

Sauerkirschmarmelade
Drucken

Sauerkirschmarmelade

Gericht Beilage
Keyword Vegan, Vegetarisch

Equipment

  • Marmeladegläser heiß ausgespült

Zutaten

  • 1 kg Sauerkirschen mit Steinen
  • 300 g Gelierzucker 2:1 ohne Palmöl
  • 1/2 EL Zitronensäure oder Zitronensaft

Anleitungen

  • Wasche und entkerne die Kirschen. Entkernt entspricht 1kg Sauerkirschen ungefähr 700 g.
  • Die Zuckermenge ist abhängig von der entsteinten Fruchtmenge – immer etwas weniger als die Hälfte. In diesem Fall sind es 300 g.
  • Gebe die entsteinten Sauerkirschen in einen Topf und rühre den Zucker hinein. Lass die Mischung eine Stunde zugedeckt stehen, so entzieht der Zucker den Saft der Sauerkirschen.
  • Erwärme die Sauerkirschen langsam unter ständigem Rühren und bringe sie kurz zum Kochen. Gebe die Zitronensäure bzw. den Saft dazu.
  • Die Mischung sollte 5 Minuten unter ständigem Rühren kochen um die Marmelade haltbar zu machen.
  • Prüfe ob die Marmelade geliert, indem du mit einem kleinen Löffel etwas Marmelade an einem kalten Teller tropfst. Rinnt die Marmelade nicht, ist sie geliert. Wenn doch, muss sie noch etwas weiter gekocht werden. Im Zweifelsfall kannst du noch etwas Zitronensäure untermischen.
  • Fülle die heiße Marmelade vorsichtig in die vorbereiteten Gläser, schließe die Gläser fest zu und stelle sie 5 Minuten auf den Kopf.
  • Beschrifte die Sauerkirschmarmelade und lagere sie an einem dunklen, kühlen Ort.

Du hast noch Sauerkirschen übrig? Das Rezept ‚Sauerkirschkuchen‚ ist sehr zu empfehlen. 🍒

Guten Appetit!

Sauerkirschmarmelade
Sauerkirschmarmelade.
Sauerkirschen
🍒 Süße kleine Sauerkirschen 🍒

Hier erfährst du die Unterschiede zwischen Marmelade, Konfitüre und Gelee.

Letzte Beiträge:

Birnenaufstrich
Birnen passen gut zu süßen wie auch herzhaften Speisen. Dieser Birnenaufstrich ist …
Tomaten trocknen und einlegen
Tomaten zu trocknen ist eine einfache Möglichkeit, das ganze Jahr sommerreife Tomaten …
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments