Karottenkuchen von Mama

Diesen speziellen Karottenkuchen hat meine Mama oft gebacken und ich erinnere mich immer wieder gerne daran, wie gut er schmeckte.

Damals galt ein Karottenkuchen noch als etwas ziemlich exotisches und sehr gesundes. Meine Freunde waren etwas irritiert als sie in der Mittagspause meinen Karottenkuchen sahen. Nach dem Probieren waren sie aber alle überzeugt!

Der Kuchen ist saftig, einfach zu machen und auch in jeder Form backbar. Meine Mama hat zwar den Kuchen nie mit einer Buttercreme serviert, diese verleiht dem Karottenkuchen aber etwas dekadentes.

Wer auf die Gesundheit achtet oder wenig Zeit hat, ersetzt die Creme einfach mit ein wenig Puderzucker! So kenne ich ihn und so schmeckt er mir auch am besten.

Weitere Kuchen findest du unter dem Menü -> Kuchen.

Methode:

Der Kuchen ist ziemlich unkompliziert zu backen. Die Karotten müssen geraspelt werden. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Natron, Salz und Zimt mischen. Eine Mulde in die Mischung drücken und Öl, Eier dazu geben. Alles verrühren, geriebene Karotten und gehackte Nüsse in die Masse Rühren.

Den Rührteig in die vorbereitete Springform geben und bei 180 Grad für 40 Minuten backen.

Die Buttercreme ist ganz klassisch. Die weiche Butter mit dem Puderzucker und die Orangenschale verrühren und den Frischkäse dazu geben.

Die Hälfte der Krem zwischen den Beiden Kuchenteilen schmieren oder einfach alles auf den Kuchen verteilen. Mit Nüssen oder Orangenschalen dekorieren.

Zutaten Karotten Kuchen.
Die Zutaten auf einem Blick
Selbst gesammelt, selbst getrocknet und selbstgeknackte Walnüsse.
Selbst gesammelt, selbst getrocknet und selbstgeknackte Walnüsse.Selbst gesammelt, selbst getrocknet und selbstgeknackte Walnüsse.
Die trockenen Zutaten mischen.
Die trockenen Zutaten mischen.
Ein Esslöffel Rum. Diesen Rumtopf hat mein Mann letzten Sommer angesetzt.
Ein Esslöffel Rum. Diesen Rumtopf hat mein Mann letzten Sommer angesetzt.
Geriebene Karotte und Nüsse zugeben.
Geriebene Karotte und Nüsse zugeben.
Alles mischen und in die Form geben. Ab in den Ofen!
Alles mischen und in die Form geben. Ab in den Ofen!
Zutaten für die Creme.
Zutaten für die Creme.
Geriebene Schale einer unbehandelten Orange.
Geriebene Schale einer unbehandelten Orange.
Die Kuppel des Kuchens mit einem Messer abschneiden, das geht sehr gut wenn der Kuchen noch in der Form ist.
Die Kuppel des Kuchens mit einem Messer abschneiden, das geht sehr gut wenn der Kuchen noch in der Form ist.
Karottenkuchen von Mama
Karottenkuchen von Mama

Wusstest du, dass Karottenkuchen aus der Schweiz kommt? Ich auch nicht! Hier ein link dazu: Rüeblitorte

Karottenkuchen
Drucken

Karottenkuchen von Mama

5 Sterne von 2 Bewertungen
Klassischer Karottenkuchen
Gericht Kuchen
Land & Region Amerikanisch, Deutsch
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 43 Minuten
Portionen 1 Kuchen

Equipment

Springform 2 x 18cm Ø oder 1 x 28cm Ø

Zutaten

  • 240 g Zucker braunen
  • 250 g Mehl Typ 405
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 TL Natron z.B. Kaisernatron
  • 1 TL Salz
  • 3 TL Zimt
  • 1 EL Rum
  • 240 g Sonnenblumenöl
  • 4 Eier
  • 160 g Karotte ungefähr 3 Stück gerieben
  • 100 g Nüsse gehackt Walnüsse/Mandeln/Hasselnüsse
  • 75 g Butter weich
  • 100 g Puderzucker
  • 150 g Frischkäse
  • 50 g Nüsse leicht in der Pfanne geröstet
  • 1 Orange unbehandelt

Anleitungen

  • Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Springform einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.
  • Karotten waschen, grob reiben.
  • Mehl, Zucker, Vanillezucker, Natron, Salz und Zimt mischen.
  • Eine Mulde in die Mischung drücken und bei ständigem Rühren Öl und Eier nach und nach zugeben. Alles kurz verrühren.
  • Karrotten und Nüsse in die Masse rühren.
  • Rührteig in die Springform geben. Kuchen bei 180° 40 Minuten backen.
  • Mit einem Stäbchen überprüfen ob der Teig fertig gebacken ist.
  • Kuchen minderstens eine Stunde ruhen lassen.
  • In der zwischenzeit die Creme vorbereiten: Die weiche Butter mit dem Puderzucker und 2/3 der Orangenschale mit einem Rührgerät verrühren. Die Masse ist fertig wenn sie blass und glatt ist. Den Frischkäse per Hand unterrühren.
  • Den kalten Kuchen vorbereiten, indem man die Kuppel mit einem großen Messer abschneidet. Die Hälfte der Creme zwischen den beiden Kuchenteilen ungleichmäßig verteilen so, dass mehr an den Rändern zu sehen ist. Den Rest der Creme auf dem Kuchen verteilen und nach Belieben mit Nüssen und Orangenschalen dekorieren.

Guten Appetit!

Letzte Beiträge:

Milch mit Honig
Warme Milch mit Honig ist ein bewährtes Hausmittel gegen Einschlafstörungen, Schlaflosigkeit und …
Ingwer Zitronen Tee
Ingwer Zitronen Tee kannst du ganz schnell und einfach selber machen. Er …

Ein Kommentar Gib deinen ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.