Aprikosenkuchen

Oh der schöne Duft von frisch gebackenem Aprikosenkuchen! Wer kann da schon groß widerstehen? Kaum läutet die Ofenuhr, stehen schon alle ‚zufällig‘ in der Küche. Die Aprikosen in den Bildern sind besonders schön mit ihren roten Bäckchen und die Bilder machen mich total glücklich!

Aprikosenkuchen
Aprikosenkuchen.

Methode:

Dieses Rezept ist sehr schnell und einfach und eignet sich besonders für die, die kein großes Gedöhns in der Küche wollen. Der Teig ist ein simpler Rührteig, der im Nu zusammen gerührt ist. Ich hatte keine Butter zuhause und habe diese einfach 1:1 mit Kokosöl ersetzt.

Schöne reife Aprikosen.
Schöne reife Aprikosen.
Zutaten
Zutaten.
Halbiert und entkernt.
Halbiert und entkernt.
Eier, Zucker und Vanillezucker im Mixer schaumig rühren.
Mehl und Backpulver sieben.
Mehl und Backpulver sieben.
Nach und nach zur Eimischung dazu geben.
Nach und nach zur Eimischung dazu geben.
Verrühren bis ein einheitlicher Teig entsteht.
Verrühren bis ein einheitlicher Teig entsteht.

Die Aprikosen sollten reif und wenn möglich, süß sein. Die Zuckermenge im Teig ist nicht groß, da wir es nicht so süß mögen. Wenn du es etwas süßer magst oder deinen Aprikosen ziemlich sauer sind, würde ich noch 50 Gramm Zucker dazu geben. Alternativ kannst du den Kuchen mit einer süßen Sahne servieren. Oder mit einer Kugel Vanilleeis.

Backblech mit Backpapier auslegen.
Backblech mit Backpapier auslegen.
Teig gleichmäßig auf das Backblech verteilen.
Teig gleichmäßig auf das Backblech verteilen.
Aprikosenhälften auf den Teig verteilen.
Bei 180 Grad Umluft für 25 Minuten backen.

Einfrieren

In dem sehr unwahrscheinlichen Fall, dass du Aprikosenkuchen übrig hast, kannst du diesen ohne weiteres einfrieren. Ich würde den Kuchen portionieren und in luftdichten Behätern einfrieren. Zum Auftauen einfach am Abend zuvor aus dem Eisschrank in den Kühlschrank geben. Alternativ kurz in die Mikrowelle geben.

In Stücke aufschneiden, mit Puderzucker bestauben und servieren.
In Stücke aufschneiden, mit Puderzucker bestauben und servieren.

Wenn du schnelle Kuchen so sehr liebst wie ich, dann kann ich dir auch mein Rezept Schneller Erdberkuchen empfehlen.

Das Rezept:

Aprikosenkuchen
Drucken

Aprikosenkuchen

5 Herze von 2 Bewertungen
Gericht Kleinigkeit, Kuchen
Land & Region Deutsch, Europäisch
Keyword Einfach, Schnell
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 13

Equipment

1 Backblech Größe ca. 38 x 25 x 2 cm

Zutaten

  • 3 Eier am besten Bio, Raumtemperatur
  • 225 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 300 g Mehl Typ 405
  • 7 g Backpulver
  • 250 g Creme Fraîche am besten Bio
  • 125 ml Butter oder Kokosöl
  • 800 g reife Aprikosen
  • Puderzucker zum servieren

Anleitungen

  • Den Ofen auf 180° Umluft vorwärmen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Aprikosen waschen, entkernen und in Hälften schneiden.
  • Eier, Zucker und Vanillezucker im Mixer schaumig rühren. Creme Fraîche und Öl/Butter dazugeben und hinein rühren.
  • Nach und nach, unter ständigem Rühren, das gesiebte Mehl und Backpulver dazu geben.
  • Den Teig auf das mit Backpapier belegte Backblech geben und gleichmäßig verteilen.
  • Die Aprikosen, Kernseite nach oben, auf den Teig legen und leicht hineindrücken.
  • Den Kuchen bei 180° Umluft für 25 Minuten backen, bis er eine leicht goldene Farbe bekommt. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und zum servieren mit Puderzucker bestreuen.

Guten Appetit!

Aprikosenkuchen
Aprikosenkuchen

Wenn du diesen Aprikosenkuchen gebacken hast, würde ich mich sehr freuen, von dir zu hören. Schreibe mir einen Kommentar und vergebe Sterne auf dem Rezept. Das motiviert mich erstens sehr und hilft mir, als Blog weiter zu wachsen.

Wenn deine Begeisterung für diesen Aprikosenkuchen richtig groß ist, würde ich mich unglaublich freuen, wenn du den Beitrag mit jemandem teilen würdest!

Letzte Beiträge:

Klassische Kirschmarmelade
Klassische Kirschmarmelade – wie bei Oma zu Hause. Wenn die Kirschen schön …
Agua Fresca – Gurke & Minze
Agua Fresca bedeutet 'Kühles Wasser' auf Spanisch und ist in Mexiko ein …

Das Rezept habe ich von Kochbar. Ich habe stat Joghurt, Creme Fraîsch genutzt und das Öl mit Kokosöl ersetzt. Mir fehlte in dem Kuchen der Zucker und ich habe noch 50 g dazu gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.