Schnelle Apfeltaschen

Schnelle Apfeltaschen sind sehr schnell zubereitet und noch schneller aufgegessen. Das Besondere dabei ist, dass man die Taschen vorbereiten kann und kurz vor Ankunft des Besuches in den Backofen schieben kann. Zusätzlich sind die Taschen sehr handlich – perfekt zum mitnehmen und für unterwegs.

Schnelle Apfeltaschen
Schnelle Apfeltaschen.
Äpfel pflücken.
Äpfel pflücken.
Schnelle Apfeltaschen zutaten
Die Zutaten.

Für die Apfeltaschen brauchst du eine Rolle Blätterteig. Diese findest du in jedem Supermarkt – ich bevorzuge Bio. Erstaunlich ist es, dass der gekaufter Blätterteig meistens ohne tierische Produkte hergestellt wird – die Butter wird durch pflanzlichen Zutaten ersetzt. Somit können die schnellen Apfeltaschen auch ohne weiteres vegan hergestellt werden, falls dir das wichtig sein sollte.

Ein mittelgroßer Apfel reicht.
Ein mittelgroßer Apfel reicht.

Eine Faustregel gilt – pro Blätterteig (270 g Packung) reicht ein mittelgroßer Apfel. Dazu kannst du nach Geschmack einen Esslöffel Rosinen, Nüsse oder getrocknetes Obst dazu geben. Einen bis zwei Esslöffel Zucker und noch Gewürze deiner Wahl. Am wichtigsten ist die Menge, die in die Taschen darf: 120 – 140 g gewürfelte Äpfel sind nach meiner Erfahrung das Maximum. Mehr als 140 g und es wird schwierig, die Taschen zuzumachen, ohne dass der Teig reißst. Wenn du weniger als 120 g in die Tasche gibst, wird sie beim Backen ziemlich flach.

Methode:

Einen Apfel waschen und in kleine Stücke schneiden – ca. 0,5 x 0,5 cm. Der Apfel kann ungeschält bleiben. Da die Schale natürliches Pektin enthält, geliert der Inhalt ein wenig, was sich auf den Geschmack positiv auswirkt.

Schlechte Stellen wegschneiden.
Schlechte Stellen wegschneiden.
Apfel in Stückchen schneiden
Den Apfel in kleine Stücke schneiden.

Die Apfelstückchen in eine Schüssel geben. Dazu kommen ein Esslöffel Rosinen, ein Esslöffel Zucker und ein 1/4 Teelöffel Zimt. Alles vermengen.

Rosinen dazu geben.
Rosinen dazu geben.
Zimt und Zucker dazu geben.
Zucker und Zimt dazu geben.

Den Blätterteig ausrollen. Dieser sollte sehr kalt sein – also erst kurz vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Den Teig mit einem Messer in sechs gleichgroße Quadrate aufteilen. Die Apfelmischung auf eine Hälfte von jedem Quadrat verteilen, so dass du die Tasche zuklappen kannst. Dabei solltest du darauf achten, dass ein 1,5cm Rand frei bleibt. Diesen Rand mit etwas Milch bestreichen. Ich habe Hafermilch benutzt – so bleibt das Rezept vegan.

Blätterteig in Quadrate schneiden.
Blätterteig in Quadrate schneiden.
Apfelmischung verteilen
Apfelmischung auf den Quadraten verteilen.
Den Rand mit etwas Milch bestreichen.
Den Rand mit etwas Milch bestreichen.

Eine Gabel nutzen um den Rand festdrücken – so bleiben die Apfelstücke und deren Saft in der Tasche beim backen. Mit einem Messer 2 bis 3 Schnitte in den Deckel schneiden – so kann die heiße Luft beim Backen entweichen und es sieht schön aus!

Mit einer Gabel den Rand festdrücken
Mit einer Gabel den Rand festdrücken.

Zum Schluss kommen die Apfeltaschen nochmal kurz in die Tiefkühltruhe – ungefähr 10 Minuten. Durch das Kühlen des Blätterteigs vor dem Backen können sich die einzelnen Schichten im Blätterteig optimal voneinander trennen. Bei 200 Grad 30 Minuten backen. Das wars! Sie werden ihren Namen gerecht: Schnelle Apfeltaschen.

Bei 200 Grad 30 Minuten backen.
Bei 200 Grad 30 Minuten backen.

Glasur:

Wenn die Apfeltaschen aus dem Ofen kommen, kannst du den Zitronenguss anrühren. Hierfür mische ich 1 El Zitronensaft mit ca. 60 g Puderzucker und gebe es auf die Apfeltaschen.

Puderzucker und Zitrone vermischen.
Puderzucker und Zitrone vermischen.
Zitronenglasur auf die Apfeltaschen verteilen.
Zitronenglasur auf die Apfeltaschen verteilen.

Die Apfeltaschen können auch länger in der Tiefkühltruhe bleiben. Wenn sie komplett gefroren sind, solltest du sie etwas länger backen – 35 min mindestens.

Schnelle Apfeltaschen
Schnelle Apfeltaschen.

Das Rezept:

Schnelle Apfeltaschen
Drucken

Apfeltaschen

Gericht Gebackenes, Kuchen
Land & Region Amerikanisch, Europäisch
Keyword Einfach, Schnell
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten

  • 1 Apfel ca. 120 g
  • 1 Packung Blätterteig am besten Bio
  • 1 EL Rosinen alt. Nüsse
  • 1 EL Zucker am besten Bio
  • 1/4 TL Zimt
  • etwas Milch oder Hafermilch
  • 1 EL Zitronensaft
  • 60 g Puderzucker

Anleitungen

  • Den Apfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. ca. 0,5 x 0,5 cm. Die Apfelstückchen in eine Schale geben.
  • Rosinen, Zimt und Zucker dazugeben und untermischen.
  • Den kalten Blätterteig ausrollen und mit einem Messer in 6 gleich große Quadrate teilen. Die Apfelmischung auf eine Hälfte der Quadrate geben. Einen 1,5 cm breiten Rand freilassen.
  • Den Rand mit Milch bestreichen und den Deckel zuklappen. Mit einer Gabel den Rand zusammen drücken. 2 – 3 Schlitze in den Deckel schneiden.
  • Den Backofen auf 200 ° Umluft vorheizen.
  • Die Apfeltaschen für 10 Minuten in de Tiefkühltruhe oder 20 Minuten in den Kühlschrank geben. Für 30 Minuten goldbraun backen.
  • Zitronensaft und Puderzucker vermischen und über die Apfeltaschen geben.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte mit Äpfel als Hauptzutat findest du hier: Apfelrezepte.

Schnelle Apfeltaschen

Letzte Beiträge:

Quittengelee
Quittengelee symbolisiert für mich den Herbst. Ich liebe diese wunderschöne Frucht – …
Apfelsaft haltbar machen
Nun, was tun mit so vielen Äpfeln? Apfelsaft pressen und haltbar machen! …

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nora sagt:

    5 stars
    Unglaublich lecker – ich danke dir für deine vielen Inspirationen 💕 viele Grüße aus Münster

    1. Estelle Beck sagt:

      Danke liebe Nora – ich freue mich sehr! ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.