Basilikum Pesto

Basilikum Pesto erinnert an Ferien in Italien und an warme Sommerabende auf dem Balkon oder im Garten. So findet man auch bei uns auf dem Wochenmarkt die verschiedensten frischen Kräuter. Das satte Grün des Basilikums hat mich sehr überzeugt und ich entschloss mich, ein Pesto auszuprobieren und auf meinem Blog zu posten.

Der intensive Duft des Basilikums überraschte mich, als ich zuhause in meiner Küche nach kurzer Zeit davon umgeben war.

Basilikum Pesto.
Basilikum Pesto.

Um Pesto herzustellen, brauchst du nicht so viele Zutaten: Frisches Basilikum, Pinienkerne oder auch die von mir bevorzugten Walnüsse von unserem Baum, Knoblauch, Salz, Zitrone, Olivenöl und Parmesan Käse.

Basilikum Pesto: Alle Zutaten auf einem Blick.
Alle Zutaten auf einem Blick.

Es gibt zwei Varianten bei diesem Rezept. Ich habe beide probiert und auch fotografiert. Den Farbunterschied kann man gut erkennen. Das fertige Pesto mischt man einfach unter die frisch gekochte Pasta und, wenn erwünscht, kann man noch etwas Olivenöl und Salz dazugeben.

Pesto im Glas.
Variante 1 – links, Variante 2 – rechts.

Variante 1 – Leuchtendes Grün

Diese Variante ist etwas aufwendiger, aber dafür erreicht man das satte Grün des Basilikums. Wir finden auch, dass der Geschmack besser ist als bei der 2. Variante.

Das Basilikum wird vor der Verarbeitung kurz blanchiert. Das heißt, man entfernt die Blätter von den Stängeln und läßt sie 30 Sekunden in sehr heißem aber nicht mehr kochendem Wasser schwimmen. Nach der abgelaufenen Zeit nimmt man die Blätter heraus und legt sie in eiskaltes Wasser. Ich habe kaltes Wasser mit einem Kühlerpack ein paar Minuten stehen lassen. Nach etwa 30 Sekunden das Basilikum herausnehmen und in einem Sieb abtropfen lassen. Jetzt wie im Rezept weiterverarbeiten.

Variante 2 – Schnelles Pesto

In dieser Variante verwertet man das Pesto ohne Blanchieren. Das macht die Arbeitszeit etwas kürzer, aber das Pesto verliert an Farbe. In etwa so wie man es im Lebensmittelgeschäft kauft.

Nüsse und Knoblauch backen.
Nüsse und Knoblauch backen.
Basilikumblätter von den Stengeln befreien.
Basilikumblätter von den Stengeln befreien.
Bringe einen Topf Wasser zum kochen.
Lege das Basilikum in das heiße Wasser für etwa 30 Sekunden.
Zerquetsche das weiche Innere von dem Knoblauch.
Zerquetsche den Knoblauch.
Zerkleinere das Basilikum zusammen mit den Nüssen, dem Knoblauch, Salz und Zitrone.
Olivenöl und geriebenen Parmesan unterrühren.
Das Pesto in ein sauberes Schraubglass füllen.
Das Basilikum Pesto in ein sauberes Schraubglss füllen.

Das Rezept:

Drucken

Basilikum Pesto

Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Keyword Pasta, Pesto, Vegetarisch
Portionen 1 kleines Schraubglas

Equipment

  • kleines Schraubglass

Zutaten

  • 30 – 40 g Basilikum ohne Stengel
  • 2 EL Pinienkerne oder Nüsse
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 120 ml Olivenöl
  • 60 g Parmesankäse gerieben
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen

  • Basilikumblätter von den Stengeln befreien.
  • Pinienkerne oder Nüsse ohne Öl in eine Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze die Nüsse vorsichtig rösten bis sie eine bräunliche Farbe annehmen. Vorsicht – die Nüsse brennen sehr schnell an und sollten dauernd im Auge behalten werden. Bei größeren Mengen kann man auch den Backofen nutzen. Lege die Nüsse beiseite zum abkühlen.
  • Wenn du schnelles Pesto machen möchtest, lasse die Schritte 4 und 5 aus.
  • Zum Blanchieren bringst du einen kleinen Topf voll Wasser zum kochen. Wärendessen füllst du eine Schüssel mit etwa der gleichen Größe mit sehr kaltem Wasser. Du kannst zum Beispiel Eiswürfel dazugeben.
  • Lege das Basilikum für etwa 30 Sekunden in das heiße Wasser. Nimm das Basilikum aus dem Wasser und schrecke es im Eiswasser ab.
  • Zerkleinere in einem Mixer das Basilikum zusammen mit den Nüssen, dem Knoblauch, Salz und Zitrone. Dann rühre das Olivenöl und den geriebenen Parmesan unter die zerkleinerten Zutaten.
  • Das Pesto in ein sauberes Schraubglass füllen und mit etwas Olivenöl auffüllen um das Pesto länger haltbar zu machen. Im Kühlschrank 2 – 3 Wochen aufbewahren oder sofort servieren.

Guten Appetit!

Letzte Beiträge:

Apfelmus Selbermachen
Apfelmus ist ein Klassiker und für die meisten von uns eine super …
Birnenaufstrich
Birnen passen gut zu süßen wie auch herzhaften Speisen. Dieser Birnenaufstrich ist …
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments